"Daily business" als Lernfeld für General Manager

Wien (OTS) - Während es für Führungskräfte bis zur mittleren Ebene noch zahlreiche Möglichkeiten gibt, Feedback zur eigenen Entwicklung zu erhalten, ist diese Standortbestimmung im Top-Management ungleich schwieriger. Ungefilterte Rückmeldungen - positiv wie kritisch - ist Mangelware. Im Entwicklungsprogramm "Hernstein General Manager Program" erhalten Top-Führungskräfte Klarheit zu ihrem persönlichen Management- und Führungsstil.

Das "Hernstein General Manager Program" hilft Top-Führungskräften dabei, die persönliche Authentizität in ihrer Manager-Rolle im Spannungsfeld zwischen ihren eigenen Werten und Zielen, und denen ihrer Organisation zu finden. Ziel des Programms ist es, die eigenen Erfolgsmuster als General Manager auf ihre aktuelle Wirksamkeit zu überprüfen, blinden Flecken bzw. defensiven Routinen auf die Spur zu kommen und die eigene Umsetzungs- und Entscheidungsstärke zu erhöhen.

Geleitet von Top-BeraterInnen und im Austausch mit KollegInnen aus verschiedenen Branchen wird im 1. Modul durch eine genaue Standortbestimmung der eigenen Person und des Unternehmens Klarheit und Sicherheit gewonnen. Im 2. Modul werden die unternehmerischen Strategien des eigenen Unternehmens durchleuchtet und aktuelle Change-Prozesse im 3. Modul an konkreten Praxisfällen erarbeitet. Das vierte Modul befasst sich mit dem Thema erfolgreiches "Leadership" und Work-Life Balance und schließt die Modulreihe logisch ab.

Während andere Programme primär auf die "Funktion" des General Managers abzielen und diesen mit vielen theoretischen Ratschlägen versorgen, geht es im Hernstein General Manager-Programm vor allem um die praktische Optimierung des Zusammenspiels von Person, Rolle als General Manager und spezifischem Unternehmen.

"In unserem Arbeitsansatz gehen wir davon aus, dass General Manager bereits umfangreiches Wissen und Erfahrungen über verschiedene Führungs- und Strategietools haben und setzen daher einen anderen Schwerpunkt als klassische Standardprogramme. Wir finden es wichtiger, über die eigene Rolle und das Unternehmen nachzudenken und dann gemeinsam z.B. im Modul zur Zukunftsfähigkeit zu diskutieren: Was verstehen wir selbst unter Begriffen wie Zukunftsfähigkeit und Strategie? Führen wir darüber einen Dialog im Unternehmen oder verstecken wir uns hinter Zahlen, Daten, Fakten? Tun wir, wenn etwas nicht klappt, so, als hätte das nichts mit uns zu tun? Schließlich ist das wichtigste "Führungsinstrument" eines Top-Managers zuallererst die eigene Person. Hier braucht es Klarheit über die eigene Positionierung und Wirksamkeit im Unternehmen. Denn die meisten Fragen, mit denen Sie es als General Manager zu tun haben, können Sie eben nicht nur mit einer Checkliste abhandeln", so Mag. Marion Schadler, durchgehende Trainerin sowie Entwicklungsprogrammexpertin.

Ein weiterer großer Unterschied zu anderen Programmen dieser Art ist, dass alle gleichermaßen involviert sind. Die Top-Führungskräfte erleben die anderen Teilnehmer und Trainer als Sparring-Partner, als Ansprechpartner auf gleicher Augenhöhe. Individuelle Bedarfe der Führungskräfte werden diskutiert, Methodiken zur Lösungsfindung gemeinsam erarbeitet, neue Netzwerke geknüpft. Sowohl die Führungskräfte als auch die Trainer werden als Personen sichtbar, die sich gemeinsam auf den Entwicklungsprozess einlassen. Trainer und Berater verstehen sich hier auch als beratende Coaches für General Manager.

Es steht das "Lernen am tatsächlichen Leben", im Fokus, so Andreas Sundl, Geschäftsführer bei Hödlmayr Logistics. "Wir haben unsere tagesaktuellen Themen - das daily business - wirklich durchgearbeitet. In anderen Seminaren gibt es oft einen Frontalvortrag, dann erzählt der Trainer ein paar Beispiele und das war es. Bei Hernstein kommt ein fachlicher Input, der sofort mit der Praxis verbunden, reflektiert und durchgespielt wird. Das fand ich extrem nützlich", so Andreas Sundl.

Den roten Faden bildet immer wieder das Schließen der Lücke zwischen "besserem Wissen" und "wirklichem Handeln" ", beschreibt Hernstein Institutsleiterin Katharina Fischer-Ledenice das General Manager Programm.

Link:
http://www.hernstein.at/Entwicklungsprogramme/General_Manager_Program

Hernstein General Management Program

Modul 1: Positionierung als General ManagerIn
Führen im Spannungsfeld zwischen eigenen Werten und Zielen der Organisation
Modul 2: Zukunftsfähigkeit sichern
Leadership im Spannungsfeld zwischen Fokussierung und Flexibilität Modul 3: Veränderungen umsetzen
Führen im Spannungsfeld zwischen Verunsicherung und Stabilität Modul 4: Leadership: Strategische Führung, Beziehungsführung und Selbstführung
General Management im Spannungsfeld zwischen Verantwortung und Erfolg Dauer 15 Tage, 2x4 Tage und 2x3,5 Tage
Kosten: Euro 13.900,- exkl. MWSt + Aufenthaltskosten Euro 1.341,-exkl. MWSt
Ort: Schloss Hernstein

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt & Rückfragen
Mag. Daniela Kaser, MAS
PR & Marktforschung, Hernstein Institut für Management und Leadership
T: 01/514 50-5633, E: daniela.kaser@hernstein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HMI0001