"Volkssport Laufen": Beschwerden professionell behandeln und verhindern

Orthopädieschuhmacher, Heilmasseure, Orthopädietechniker präsentieren sich zum Thema "Laufanalyse und Einlagen" sowie "Lymphödem - Lymphdrainage"

Wien (OTS/PWK490) - Der prinzipiell positive Trend - dass immer
mehr Menschen sich beim Laufen oder Joggen sportlich betätigen -führt leider auch zu zunehmenden Beschwerden der Läufer. Dieser Entwicklung wurde nun durch die Zusammenarbeit des Spartensenders TW1 mit den Bundesinnung Gesundheitsberufe und FKM Rechnung getragen.

Die Sendung "Laufanalyse und Einlagenproduktion" wurde in Zusammenarbeit mit dem Orthopädischen Spital Speising, Dr. Andreas Kranzl, produziert. Es werden Analysemöglichkeiten für Läufer aufgezeigt, um bei Beschwerden entsprechende Therapiemaßnahmen einzuleiten. Eine der am häufigsten angewendeten Möglichkeiten, um Beschwerden von Läufern zu lindern oder zu beseitigen, sind spezielle Einlagen, die sowohl von den Orthopädieschuhmachern als auch von den Orthopädietechnikern hergestellt werden. Josef Scheinecker, stellvertretender Innungsmeister des Berufszweiges der Orthopädieschuhmacher präsentiert diese Möglichkeiten der Versorgung und Unterstützung des Läufers bzw. Patienten im Beitrag.

Therapiemöglichkeiten beim Lymphödem - TW1 informiert

Ein zweiter Beitrag zum Thema "Lymphödem - Lymphdrainage" wurde in Zusammenarbeit mit dem AKH Wien, Prof. Dr. Fialka-Moser, erarbeitet. Rudolf Hannes Enzinger, Bundesinnungsmeister der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure, geht darin auf die Therapiemöglichkeiten des Heilmasseurs im Zusammenhang mit Lymphödemen ein. Seitens der Orthopädietechniker werden Versorgungsmöglichkeiten durch entsprechende Heilmittel wie Strümpfe oder Bandagen vorgestellt.

Die Sendung Treffpunkt Österreich wird erstmals am Freitag, 18.06.2010, um 19:05 Uhr gesendet. TW1 wiederholt die Sendung eine Woche lang täglich zu unterschiedlichen Sendeterminen.

"Wir freuen uns, mit den zwei Beiträgen auf TW1 einen wichtigen Beitrag zur Information der Bevölkerung über die Versorgungsmöglichkeiten des Lymphödems sowie über die Verhinderung bzw. Therapie bei Beschwerden von Läufern leisten zu können", betonen Rudolf Hannes Enzinger und Peter Gumpelmayer, Bundesinnungsmeister der Gesundheitsberufe abschließend. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Mag. Wolfgang Muth
Tel: 05 90 900 - 3282
E-Mail: office@wkonet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005