VP-Gerstl: Gemeinsam für die Bedürfnisse der Motorradfahrer kämpfen

Wien (OTS) - "Die rote Motorrad-Community freut sich darüber, dass Stadtrat Ludwig im Rahmen der Novelle des Garagengesetztes Motorradabstellplätze auf privatem Grund ermöglicht. Es ist zwar eine kleine Geste, die jedoch nicht viel nützt, wenn der große Wurf fehlt. Die Stadt Wien ist gefordert, Motorradabstellplätze im öffentlichen Raum zu schaffen und auch den weiteren Wünschen der Motorradfahrer nachzukommen", so ÖVP Wien Verkehrssprecher LAbg. Wolfgang Gerstl.

Die SPÖ tut sich leicht andere, wie etwa private Wohnbauträger, zur Errichtung von Motorradabstellplätzen zu verpflichten, aber dort wo sie selbst alles aufgrund ihrer absoluten Mehrheit alleine machen könnte - nämlich im öffentlichen Raum - hat sie in den letzten zwei Jahren nicht eine einzige Maßnahme für Motorradfahrer umgesetzt. "Die SPÖ ist aufgefordert, bei ihrer Verkehrspolitik den Individualverkehr nicht ständig zu benachteiligen. Wenn sie schon andere zur Errichtung von Abstellplätzen verpflichtet, darf sie nicht zeitgleich im öffentlichen Raum die Parkmöglichkeiten reduzieren", so Gerstl weiter.

"Wir laden die RED BIKER ein, mit uns gemeinsam gegen die Ignoranz des Verkehrsstadtrates und für die Bedürfnisse der Motorradfahrer zu kämpfen. Nachdem sie sich nicht alleine bei ihrem Parteifreund werden durchsetzen können, sollten wir gemeinsam im Interesse der Motorrad-Community handeln. Motorradfahrer kennen keine Parteipräferenzen und daher sollten die RED BIKER im Interesse der Motorradfahrer handeln und nicht als SP-Sprachrohr fungieren", so Gerstl.

"Vielleicht könnten die RED BIKER zum Geburtstag ihres Verkehrsstadtrates im August ihm eine Motorradausfahrt schenken, damit dieser ein Gefühl für die Anliegen und Wünsche der Motorradfahrer bekommt und endlich handelt", so Gerstl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003