FPÖ-Gartelgruber: Hier wird Deutsch gesprochen!

Alle Schulen sollten zum Gebrauch der deutschen Sprache anhalten, um die Integration von Zuwanderern zu verbessern

Wien (OTS) - "Der Beschluss des Schulgemeinschaftsausschusses der HBLA St. Johann im Pongau, dass innerhalb der Klassengemeinschaften nur Deutsch gesprochen werden soll, ist grundvernünftig. Das Erlernen und Befassen mit der Sprache des Niederlassungs-Landes ist für die Integration von Zuwanderern vordringlich - und wo soll das geschehen, wenn es schon in den Schulen nicht funktioniert? In diesem Sinne sollte die Pongauer HBLA auch Vorbild für die Tiroler Schulen sein", erklärt FPÖ-Frauensprecherin NAbg. Carmen Gartelgruber.

Dass die Vorgangsweise der Salzburger Schule rechtskonform sei, wäre mittlerweile ja bestätigt worden, so Gartelgruber: "Hier dann künstlich einen 'diskriminierenden Aspekt' ableiten zu wollen, ist ebenso absurd wie philosophische Fantasien über die Zusammenhänge von Sprache und Persönlichkeit. Fakt ist, dass Integration nur durch Anpassung der Minderheit an die Mehrheit gelingen kann und Fakt ist ebenso, dass Österreich ein deutschsprachiges Land ist. In diesem Sinne gilt es, zu handeln."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001