FPK-Gallo: SPÖ zeigt wieder einmal ihr wahres Gesicht!

Cernic stellt sich gegen Brauchtum und Volkskultur - Theatergruppe k.l.a.s hat Dreijahresvertrag ohne Kürzung erhalten

Klagenfurt (OTS) - "Mit ihren heutigen Äußerungen zeigen Kaiser und Cernic wieder einmal ihr wahres Gesicht", so FPK-Kultursprecher LAbg. Johann A. Gallo in einer Reaktion auf die Wortmeldung des Kärntner SPÖ-Vorsitzenden und seiner Kultursprecherin zur Heunburg und der Kritik an Kulturreferent Dobernig und der Förderung von Brauchtum und Volkskultur. "Bei Cernic ist es ja bereits bekannt, dass sie für die rund 100.000 Kärntnerinnen und Kärntner, die direkt oder indirekt mit Volkskultur, Brauchtum und Heimatpflege zu tun haben, nichts übrig hat.

Es sei außerordentlich bedauerlich, dass die Theatergruppe k.l.a.s die Heunburg plötzlich nicht mehr bespielen wolle. Tatsache sei aber, dass die Theatergruppe vom Land wieder einen Dreijahresvertrag für 2010 bis 2012 mit einer Förderung von insgesamt 105.000,-- Euro erhalten habe. Hier habe es keinerlei Kürzung im Vergleich zu den Jahren davor gegeben. Zusätzlich zur regulären Förderung wurden im Vorjahr weitere 15.000 Euro zur Verfügung gestellt, um bei der Abstattung von Verbindlichkeiten zu helfen. Schon 2002 bis 2004 wurden zusätzliche Beiträge des Landes zur Abdeckung von Verbindlichkeiten geleistet.

Es gebe auch keine anderen Kulturveranstalter, die eine Zession ihrer Förderung an eine Bank verlangen würden oder notwendig hätten. "Solche Zessionen bzw. Abtretungen der Forderung des Kulturveranstalter an eine Bank sind auch nicht möglich, da dann die Bank die Förderung für den Veranstalter einbehalten könnte, ohne dass die Veranstaltungen auch durchführt werden. Das wäre dann keine Kulturförderung mehr, sondern eine Förderung bzw. Bankenunterstützung, von der die Kultur nichts habe", so Gallo. Wenn die SPÖ das wolle, müsse sie es auch sagen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0006