VSStÖ und SJÖ rufen zur heutigen Bildungsdemo auf

Geld für Bildung statt für Banken

Wien (OTS) - Der Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) und die Sozialistische Jugend (SJÖ) rufen zur heutigen Kundgebung um 17 Uhr vor dem Parlament auf. ****

"Milliarden von Euro werden europaweit in Bankenrettungen gesteckt, während an allen Ecken und Enden das Geld für Bildung fehlt. Wir demonstrieren heute, Mittwoch, für ausfinanzierte, offene, freie und gerechte Bildung", so Sophie Wollner, Bundesvorsitzende des VSStÖ.

"Das Treffen der Global Bank Community und der G20-FinanzministerInnen in der Hofburg ist Anlass für uns darauf hinzuweisen, dass die Finanzmärkte nicht gerettet, sondern reguliert werden müssen. Wir brauchen eine Finanztransaktionssteuer, Bankenabgaben sowie Verbote für sinnlose Finanzgeschäfte", sagt Wolfgang Moitzi, SJ Vorsitzender. (Schluss) ab

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Grubich, Tel.: 0676/385 88 13, mailto: vsstoe@vsstoe.at, www.vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006