FPK-Pressedienst: Das Lügengebäude von Herrn Petzner wackelt

Klagenfurt (OTS) - Da Herr Stefan Petzner gegen die Freiheitlichen in Kärnten seit Monaten eine Schmuddel- und Diffamierungskampagne eingeleitet hat und sich im Gegenzug als Mann mit Anstand und Charakter hinstellt, haben wir beschlossen, Herrn Petzner den Spiegel vorzuhalten. Er müsste, um sich gegenüber anderen als Moralapostel zu positionieren, noch fleißigst vor der eigenen Türe kehren.

Zur Fragebeantwortung von Herrn Stefan Petzner erklärt der Freiheitliche Pressedienst wie folgt:

Zu Antwort 1) Wir nehmen zur Kenntnis, dass die Frage, warum Stefan Petzner erst mit einem Jahr Verspätung seine Nebeneinkünfte im Parlament gemeldet hat nicht beantwortet wurde.

Zu Antwort2) Wir nehmen zur Kenntnis, dass Stefan Petzner nicht bereit ist, die Höhe seines Nebenverdienstes offen zu legen und somit die Frage auch nicht beantwortet hat.

Zu Antwort 3) Uns liegen Informationen vor, wonach Herr Petzner einige seiner Einkünfte nicht sachgemäß versteuert. z. B. sein Dienstauto, ein Ferrari. Allein daraus resultiert der Verdacht, auf Steuerhinterziehung. Die FPK erwägt eine entsprechende Anzeige.

Zu Antwort 4) Wir nehmen zur Kenntnis, dass Herr Petzner die Öffentlichkeit über seine tatsächlichen Arbeitszeiten nicht in Kenntnis setzen will.

Zu Antwort 5) Wir nehmen zur Kenntnis, dass Herr Petzner bestätigt einen Ferrari als Dienstauto zu fahren.

Zu Antwort 6) Wir nehmen zur Kenntnis, dass Herr Petzner während seiner gesamten poltischen Tätigkeit immer Mehrfach-Einkommen bezogen hat, die ausschließlich durch öffentliche Steuergelder bezahlt wurden. Offen bleibt, ob Hr. Petzner seine gesamten Einkünfte versteuert hat und diese auch zeitgerecht und nicht im Nachhinein deklariert.

Zu Antwort 7) Wir nehmen das eigenartige Rechtsverständnis von Herrn Petzner zur Kenntnis, wenn er bei verspäteten Meldungen von rund 1 Jahr von "ordnungsgemäß" gemeldet spricht. Nach Petzners Auffassung können Nebeneinkünfte offensichtlich auch erst am Ende einer Legislaturperiode gemeldet werden.

8) Wir nehmen zur Kenntnis, dass Stefan Petzner als Student 50.000 Euro Kredit aufgenommen hat.

9) Wir nehmen zur Kenntnis, dass Multi-Verdiener Petzner einen Ferrari-Dienstwagen und Designerklamotten mit einer bescheidenen Lebensweise vereinbaren kann. Der Wähler hat schon mehrfach entschieden und das BZÖ abgewählt. Petzner sei auch daran erinnert, dass er als Wahlkampfleiter in Oberösterreich für das desaströse Wahlergebnis verantwortlich zeichnet.

Zu Antwort 10+11) Wir nehmen zur Kenntnis, dass Herr Petzner ein schlechtes Erinnerungsvermögen zu haben scheint. Menschen mit Anstand und Charakter begleichen Schulden von selbst.
Und wenn Hr. Petzner allen Ernstes der Meinung ist, dass er für die Karriere von Landesrat Harald Dobernig zuständig sein sollte, zeigt dies dem letzten Zweifler, welch eigenartiges Geisteskind Herr Petzner ist. Denn Dobernig wurde von Landeshauptmann Haider persönlich in das Landeshauptmann-Büro geholt.
Wir nehmen zur Kenntnis, dass Herr Petzner bestreitet, Mitarbeiter unter Druck gesetzt und ausgenutzt zu haben, uns jedoch andere Informationen vorliegen.
Dass Petzner ständig betont wie erfolgreich seine eigene Arbeit war, möchte ihm der FPK-Pressedienst eine Volksweisheit mit auf den Weg geben: "Eigenlob stinkt".

Der FPK-Pressedienst nimmt zur Kenntnis, dass Herr Petzner mit seinen Antworten kaum Klarheit geliefert hat, sondern vieles offen geblieben ist.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten
Karfreitstraße 4
9020 Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004