Transporteure: Herzer sieht Mauterhöhungs-Forderungen der Grünen als populistischen Akt

Lkw-Mauterhöhungen bringen bekanntermaßen nicht den gewünschten Verlagerungseffekt - Transporteure fordern faires Miteinander aller Verkehrsträger

Wien (OTS/PWK464) - "Das grüne Vokabular im Bereich des Straßengüterverkehrs beschränkt sich auf die Begriffe 'Lkw-Transit' und 'Erhöhung der Lkw-Maut'. Offenbar geht es nur darum, rasch politisch zu punkten, indem komplexe Politikfelder populistisch und möglichst einfach gestrickt dargestellt werden - auch wenn die Wahrheit viel facettenreicher ist", zeigt sich Wolfgang Herzer, Obmann des Fachverbandes Güterbeförderung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) über die jüngsten Forderungen der Grünen nach einer höheren Lkw-Maut verärgert.

Offenbar glaube man mit dem Totschlag-Argument der "Kostenwahrheit im Verkehr" eine Verkehrsverlagerung auf die Bahn voranzutreiben, negiere aber gleichzeitig die Tatsache, dass die bisherigen Mauterhöhungen nicht annähernd den erwarteten Verlagerungseffekt gebracht haben. Gleichzeitig vergesse man auch, wie viele Tonnen Güter bereits tagtäglich auf die Bahn - sei es auf die Rollenden Landstraße oder im unbegleiteten kombinierten Verkehr - verlagert werden, führt der Obmann aus. Auch die effektive Reduktion toxischer Emissionen bei schweren Nutzfahrzeugen um mehr als 90 Prozent innerhalb der letzten 20 Jahre sei ein Faktum, von dem man wenig bis gar nichts höre, kritisiert Herzer: "Man bekommt bei den polemischen Forderungen den Eindruck, als stünden wir bei der Verlagerungsdiskussion in der verkehrspolitischen Stunde Null, dabei haben wir bereits mehr als 20 Jahre produktive Verlagerungs- und Verkehrspolitik hinter uns."

Die österreichischen Transporteure bekennen sich ganz klar zu einem fairen Miteinander und einer Kombination aller Verkehrsträger. Gerade in der österreichischen Verkehrspolitik wäre es höchst an der Zeit, dieses Bekenntnis auch entsprechend zu würdigen, so Herzer abschließend. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Fachverband Güterbeförderungsgewerbe
Mag. Rudolf Christian Bauer
Tel.: Tel.: (++43) 9616363-57
office@dietransporteure.at
www.dietransporteure.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006