Österreichs Gründer starten besser vorbereitet in die Selbständigkeit

Leitl: Gründer-Service Stellen der Wirtschaftskammern sind wichtigste Anlaufstelle für Österreichs Unternehmensgründer

Wien (OTS/PWK463) - "Die Gründungszahlen in Österreich bewegen sich auf konstant hohem Niveau. Umso erfreulicher ist es, dass sich die heimischen Unternehmensneugründer immer intensiver auf die Selbständigkeit vorbereiten und dabei intensiv auf das Angebot des Gründerservice der Wirtschaftskammern zurückgreifen", betonte der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Christoph Leitl. Nach einer aktuellen Studie des METIS-Instituts unter 1.000 befragten Gründerinnen und Gründern wird die Entscheidung hin zum Unternehmertum sehr bewusst getroffen und durch die Inanspruchnahme diverser Serviceangebote in der Phase der Unternehmenswerdung abgesichert. Befragt wurden die angehenden Unternehmer neben ihren Gründungsmotiven auch über ihre Zufriedenheit mit unterschiedlichen Beratungsleistungen während des Gründungsprozesses.

"Das Gründer-Service ist mit Abstand der führende Ansprechpartner für Unternehmensgründerinnen und -gründer. Die Beratungsbandbreite ist dabei sehr vielseitig. Das Gründer-Service ist die Aussichtsplattform, bei der sich Österreichs Gründer einen Überblick über den gesamten Gründungsprozess verschaffen", so Leitl. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sei jede in die Vorbereitung investierte Minute und jeder investierte Euro richtig angelegt. Untersuchungen zeigten, dass dies einer der Gründe sei, dass in Österreich nach fünf Jahren noch immer drei Viertel der neu gegründeten Unternehmen am Markt erfolgreich tätig sind.

Gründer-Service: Anlaufstelle Nummer 1 für Gründerinnen und Gründer

Für die österreichischen Gründerinnen und Gründer sind die Gründer-Service Stellen und Regionalstellen der Wirtschaftskammern nach wie vor der erste Ansprechpartner auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Dabei informieren sich die Gründer vor allem über rechtliche Themen (18,8%), Fragen zur persönlichen Voraussetzung (18,1%) und zum Gewerbeschein (14,9%). Das wichtigste Motiv zur Gründung liegt heuer im Bereich der eigenen Verantwortung: 77,1% der Gründerinnen und Gründer wollten durch den Schritt in die Selbstständigkeit die Verantwortung, die sie im Unternehmen, in dem sie vorher tätig waren, für ihr eigenes Unternehmen wahrnehmen. Mit dieser Einstellung hat im Gegensatz zur Erhebung im Jahr 2008 ein markanter Wandel stattgefunden. Damals lag das Motiv zur Einkommenssteigerung an erster Stelle.

Gründungsmotive: Neben mehr Verantwortung steht flexiblere Zeitgestaltung im Mittelpunkt

Neben der Übernahme von Verantwortung gibt es weitere wichtige Motive für die Selbstständigkeit. 74,2% der Gründerinnen und Gründer wollen in ihrer Zeit- und Lebensgestaltung flexibler sein, und haben sich deswegen selbstständig gemacht. 73,7% wollten durch den Schritt in die Selbstständigkeit ihr Einkommen steigern. Für 68,6% bietet die Selbstständigkeit im jeweiligen Alter eine neue Berufsperspektive, unabhängig vom Alter. Das vor zwei Jahren vorherrschende Motiv "Lieber Chef sein als Chef haben" nennen im Jahr 2010 68,5% als ihr Hauptmotiv für die Selbstständigkeit, wobei dieses Motiv mit steigendem Alter an Bedeutung gewinnt. Für mehr als die Hälfte aller befragten Gründer (51,6%) stellt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein wichtiges Motiv für die Selbstständigkeit dar. Bei Frauen ist dieses Motiv mit 60,2% stärker ausgeprägt als bei Männern mit 46,2%.

Sehr hohe Zufriedenheit mit Gründer-Service in Österreich

Mit der regelmäßigen Überprüfung der eigenen Serviceleistungen hält das Gründer-Service den Finger am Puls ihrer Kunden. Das erfreuliche Ergebnis: Die österreichischen Gründerinnen und Gründer stellen dem Gründer-Service dabei ausgezeichnete Noten aus. 89,3% sind mit der Beratungs- und Dienstleistungsqualität des Gründer-Service sehr zufrieden oder zufrieden. Beraterinnen und Berater werden als überaus professionell und kompetent beschrieben. Die Leistungen des Gründer-Service gelten als

  • kundenorientiert (90,5%),
  • effizient (89,2%),
  • flexibel (88,6%) und
  • rasch (87,3%). (us)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Junge Wirtschaft | Gründer-Service | Frau in der Wirtschaft
Mag. Elisabeth Zehetner
Tel: +43 (0)5 90 900 3030
Fax: +43 (0)5 90 900 295
E-Mail: gruender@wko.at
Internet: www.gruenderservice.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005