Großer Bürgermeister-Empfang in Grafenegg

LH Pröll: "Legen in NÖ größten Wert auf das Miteinander"

St. Pölten (OTS/NLK) - "Mit dem heutigen Abend möchten wir signalisieren, dass wir in Niederösterreich größten Wert auf das Miteinander legen", sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am gestrigen Dienstagabend, 8. Juni, anlässlich eines großen Empfanges für alle niederösterreichischen Bürgermeister im Auditorium in Grafenegg.

Der Abend in Grafenegg habe "Menschen mit unterschiedlichen Ideen, Zielen und Standpunkten" zusammengeführt, so Pröll: "Wir wollen uns heute aber nicht darüber unterhalten, was uns unterscheidet, sondern darüber, was uns verbindet." Es sei eine "wunderschöne Aufgabe, politische Verantwortung zu übernehmen", meinte der Landeshauptmann zu den rund 700 anwesenden Gemeindevertretern. Und je schwieriger das Umfeld werde, umso wichtiger sei es, miteinander zu arbeiten, betonte Pröll.

Der Landeshauptmann hob auch die Bedeutung der Zusammenarbeit von Land und Gemeinden hervor. "Wir nehmen diese Zusammenarbeit sehr ernst, weil wir wissen, welche Rolle die Gemeinden als Investoren einnehmen und weil wir wollen, dass die Investitionskraft in den Gemeinden erhalten bleibt", so Pröll. Der Landeshauptmann trat auch klar gegen Tendenzen auf, "die meinen, den Föderalismus schwächen zu können": "Jeder muss wissen: Wer die kleinen Einheiten abschafft, schädigt den Bürger. Daher ein klares Nein zu einem Kaputt-Sparen der kleinen Einheit."

Der Abend in Grafenegg sei auch dazu da, allen zu danken, "die Verantwortung übernommen haben und übernehmen", denn "dieses Engagement für die Allgemeinheit ist gerade in der heutigen Zeit immer weniger selbstverständlich", so der Landeshauptmann weiters. Abschließend versicherte er den Gemeindevertretern: "Ihr habt im Land einen starken Partner, weil wir wissen, dass wir auch an euch starke Partner haben."

Die Zusammenarbeit von Land und Gemeinden betonten auch die beiden Präsidenten der Gemeindevertreterverbände, Landtagsabgeordneter Bürgermeister Mag. Alfred Riedl (VP) und Landtagsabgeordneter Bürgermeister Rupert Dworak (SP), im Gespräch mit Moderatorin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister. Riedl sprach von einer "gemeinsamen strategischen Partnerschaft, wo wir uns überlegen, wie wir gemeinsam Erfolg haben können", Dworak meinte: "Die Gemeinden sind jener Ort, wo die Menschen die Politik am meisten spüren."

Umrahmt wurde der Abend nicht nur musikalisch durch die "Stammtischmusi Wieselburg" und den erst achtjährigen Pianisten Daniel Lesko, sondern auch literarisch durch den bekannten Autor Helmut A. Gansterer, der in seinem kurzweiligen Vortrag über das Thema "Motivation zum Erfolg" sprach.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001