Zwei Schulen aus Wien gewinnen Österreichischen Integrationspreis

Wien (OTS) - "Eine tolle Sache für Wien: Dass mit der KMS Schopenhauerstrasse und der in Wien beheimateten Lehrlingsakademie des Salzburger Unternehmens SPAR gleich zwei 'Wiener Schulen' den Österreichischen Integrationspreis gewonnen haben, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich möchte allen PädagogInnen, den DirektorInnen und den SchulpartnerInnen herzlich gratulieren - sie haben gemeinsame hervorragende Arbeit geleistet, die nun zu Recht belohnt wurde", stellte Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl zur gestrigen feierlichen Verleihung des Österreichischen Integrationspreises fest.****

"Die Verleihung des Österreichischen Integrationspreises ist beispielhaft für die Veränderung der Haltung in unserer Gesellschaft. Inzwischen ist es längst Konsens, dass wir auf keine einzige Begabung verzichten können und gleiche Bildungschancen für alle Kinder entwickeln müssen. Die schulische Förderung junger Menschen mit Migrationshintergrund ist nicht nur der Schlüssel für erfolgreiche Integration, sondern auch entscheidend für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung in unserer Stadt", unterstrich Brandsteidl.

"In der Welt des 21. Jahrhunderts gilt es, junge Menschen auch mit Unterstützung der Schule auf eine global vernetzte Welt vorzubereiten. Diese globale Welt ist vor allem auch eine mehrsprachige Welt und ein Ort der kulturellen Vielfalt. Für genau diese Vielfalt stehen Wiens Schulen. Wir sind stolz, dass dies nun mit dem Österreichischen Integrationspreis anerkannt und belohnt wurde", so Brandsteidl abschließend. (Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Matias Meißner und Dragana Lichtner
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Telefon: 01 525 25-77014
E-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at
E-Mail: dragana.lichtner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016