SPÖ Prettner: Aktuelle Medienberichterstattung zu Gas-Dampf-Kraftwerk

Sachverhaltsdarstellung angefordert

Klagenfurt (OTS) - Aus Anlass der aktuellen
Medienberichterstattung stellt die für Umweltverträglichkeitsprüfungen zuständige SPÖ Landesrätin Beate Prettner klar: "Nach meinem Wissensstand sind sowohl Martina Greiner, als auch Albert Kreiner in das Verfahren rund um die UVP in Sachen Gas-Dampf-Kraftwerk in Klagenfurt involviert. Diesbezügliche Rochaden sind mir bis dato nicht bekannt."

Zudem gibt Prettner bekannt, dass sie eine umgehende und lückenlose Sachverhaltsdarstellung von Kreiner angefordert habe, um den Diskussionen rund um die personellen Veränderungen der Verfahrensleitung ein Ende zu bereiten. "In der Frage des Gas-Dampf-Kraftwerkes gibt es bereits verhärtete Fronten der Befürworter und der Gegner - weiteren Nährboden für Konflikte werde ich sicherlich nicht aufkommen lassen. Nach genauer Klärung des Sachverhaltes wird die Öffentlichkeit selbstverständlich auch informiert werden", schließt Prettner.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002