Gesamtschule: BZÖ-Haubner zu Enzenhofer: "Spät, aber doch"

Wien (OTS) - "Spät, aber doch" scheint nun beim oberösterreichischen Landesschulratspräsidenten Enzenhofer ein Umdenken in der Frage der Einführung einer Gesamtschule einzusetzen. "Bis jetzt hat der Landesschulratspräsident bekanntlich jedes Ansinnen, diesen Schultyp einzuführen, blockiert. Man kann nun gespannt darauf warten, ob diesem überraschenden Schwenk Enzenhofers auch Taten folgen werden, denn der inhaltliche Vorstoß wirkt nicht ehrlich genug", sagte heute BZÖ-Bildungssprecherin Abg. Ursula Haubner.

Sie fordert: "Die gemeinsame Schule sollte auf alle Fälle ein Angebot zur Chancengleichheit für jedes Kind darstellen."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0012