ÖBB: Rechnungshofbericht wird sorgfältig geprüft

Wien (OTS) - Man werde den heute veröffentlichten Bericht des Bundesrechnungshofes über die "Finanztransaktionen der ÖBB-Holding AG und einzelner Konzerngesellschaften mit der "Deutsche Bank AG" eingehend prüfen, so die ÖBB in einer ersten Reaktion heute, Montag, 7.Juni 2010. Soweit aus dem vorliegenden Bericht ersichtlich, beruht er auf bekannten Informationen und Sachverhalten. Die ÖBB weisen darauf hin, dass bereits schon organisatorische und personelle Konsequenzen gezogen wurden, um weitere Spekulationen zu verunmöglichen. Der Bericht wird Anlass sein, zu überprüfen, ob weitere organisatorische Schritte vorgenommen werden müssen. Es werde weiters eine ausführliche offizielle Stellungnahme an den Bundesrechnungshof übermittelt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding AG
Mag. Michael Wimmer
Leiter Konzernkommunikation
Tel.: Tel. +43 1 93000 44077
mailto: michael.wimmer@oebb.at

Vienna Twin Tower - Turm West, A-1100 Wien, Wienerbergstraße 11

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0002