FPK-Darmann: Diffamierung der Freiheitlichen in Kärnten als gemeinsames Ziel von Petzner und Gössinger

Klagenfurt (OTS) - "Die heutige Kolumne von Antonia Gössinger über Stefan Petzner macht nun endgültig klar, dass beide das gleiche Ziel verfolgen - nämlich statt Sachthemen zu behandeln, bzw. Sachpolitik zu betreiben nur die freiheitliche Politik zu diffamieren und zu kritisieren", so der stellvertretende FPK-Klubobmann Gernot Darmann.

Waren früher auch nur halbwegs positive Worte über die Freiheitlichen in Kärnten bzw. die freiheitliche Politik in diesem Medium Mangelware bzw. nicht vorhanden, seien die Worte über Petzner nun der Beweis, dass es rein um persönliche Befindlichkeiten geht.

"Während unsere FPK-Politiker für die Menschen im Land arbeiten, hat Herr Petzner anscheinend nichts anderes zu tun, als sich mit Frau Gössinger - welche ja bekanntlich kein gutes Haar an unserem verstorbenen Landeshauptmann gelassen hat - zusammenzutun und gemeinsam gegen die Freiheitlichen vorzugehen. Aber dies wird nicht gelingen, denn die Menschen im Land wissen wer sich für ihr Wohl einsetzt. Die haltlosen Beschuldigungen von Petzner werden natürlich Folgen haben, entsprechende Klagen sind schon eingereicht", so Darmann abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK
9020 Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001