WirtschaftsBlatt Business WM gestartet

15.000 User-Votings am ersten Tag der Unternehmens-Weltmeisterschaft des WirtschaftsBlatt

Wien (OTS) - In Kürze startet die Fußball-WM in Südafrika. Obwohl Österreich dabei nicht vertreten sein wird, ist Österreichs Wirtschaft doch weltmeisterlich. Das WirtschaftsBlatt kürt mit seinen Partnern Energie AG und KSV daher den "Weltmeister" unter Österreichs Unternehmen. Die WirtschaftsBlatt Leser & User stimmen bis zum 15. Juni dabei ab, welches der 32 von der Redaktion nominierten Unternehmen den Titel "Business Weltmeister" gewinnt. Abgestimmt wird in drei Kategorien (Sympathie, Offensivität und Erfolg), aus denen sich am Ende des Wettbewerbs die Gesamtwertung errechnet. Es treten jeweils zwei Unternehmen im direkten Match gegeneinander an, die UserInnen bestimmen mittels Click auf das jeweilige Unternehmenslogo, wen sie in der zur Frage stehenden Kategorie bevorzugen.

Bereits in den ersten 24 Stunden des Turnieres kam es zu 15.000 Spielen, bei denen Lenzing, Red Bull und Fischer Ski derzeit die besten Ergebnisse erzielen.

Sie haben also die besten Chancen, am 8. Juni in das Achtelfinale der besten 16 Firmen aufzusteigen. Nach einer Viertel- und Seminfinalrunde werden die Top drei Unternehmen bei einem Event am 5. Juli im Linzer Power Tower mit dem Titel "Weltmeister" ausgezeichnet.

Die technische Umsetzung des Votings der Business WM erfolgte auf Basis professioneller Marktforschungstools der Firma Mindtake New Media Research.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsblatt Digital GmbH
Alexis Johann

Tel: +43 (1) 601 17-254
Mobil: +43 676 87 1970-254
Fax: +43 (1) 601 17-259

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWB0001