Rudas ad Leitl: Börsenumsatzsteuer wäre richtige Alternative

Allianz über Parteigrenzen wichtig

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas begrüßt die Positionierung von Wirtschaftskammer-Chef Leitl, was die Nutzung nationaler Spielräume für Finanzmarktreformen betrifft. Leitl verweise zu Recht darauf, dass es bereits mehrere Länder gebe, die etwa eine Börsenumsatzsteuer (BÖSt) eingeführt haben: "Österreich wäre damit nicht alleine." Wichtig sei, dass vor einer BÖSt-Einführung europaweit alle erdenklichen Anstrengungen unternommen werden, eine Finanztransaktionssteuer umzusetzen. Jetzt brauche es eine "Allianz über die Parteigrenzen hinweg", um die richtigen Lehren aus der Wirtschafts- und Finanzkrise zu ziehen. (Schluss) mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009