Podiumsdiskussion: Die Zukunft der Lehre am Arbeitsmarkt - Erfolgsgeschichte oder Auslaufmodell?

Dienstag, 8. Juni 2010, St. Pölten

Wien (OTS) - Was soll man lernen, um für die Zukunft gerüstet zu sein? Welche Branche wird auch in ein paar Jahren noch gefragt sein? Für welchen Beruf und welche Qualifikation besteht dann Nachfrage? Die Entscheidung über den künftigen Ausbildungsweg ist von vielen Faktoren abhängig.

Die NÖ Arbeiterkammer wirft in ihrer Veranstaltungsreihe "Baustelle Bildung" einen Blick auf die Zukunft der Lehre am Arbeitsmarkt. Neben der Präsentation der Ergebnisse der AKNÖ-Lehrlingsbefragung 2010 referiert Mag. Ulrike Huemer vom Wirtschaftsforschungsinstitut über die Nachfrage nach Berufen am Arbeitsmarkt.

Im Anschluss daran findet eine Podiumsdiskussion statt.
Teilnehmer der Diskussion sind:
BSI Bruno Bohuslav
Landesschulrat für NÖ

KommR Ing. Josef Breiter
VP Obmann Gewerblicher Berufsschulrat für NÖ

HR Mag. Karl Fakler
Arbeitsmarktservice NÖ

Robert Hörmann
AKNÖ

Mag. Ulrike Huemer
Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung

Baustelle Bildung: Die Zukunft der Lehre am Arbeitsmarkt -
Erfolgsgeschichte oder Auslaufmodell?


Podiumsdiskussion mit Landesschulrat Bruno Bohuslav, KommR Ing.
Josef Breiter (VP Obmann Gewerblicher Berufsschulrat für NÖ), Mag.
Karl Fakler (Arbeitsmarktservice NÖ), AKNÖ-Lehrlingsexperte Robert
Hörmann und Mag. Ulrike Huemer vom WIFO.

Datum: 8.6.2010, um 18:30 Uhr

Ort:
AK-Bezirksstelle St. Pölten
Gewerkschaftsplatz 2, 3100 Sankt Pölten

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Daniela Rosenberger
Tel.: (01) 58883-1244
daniela.rosenberger@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001