Bundeskanzler Faymann begrüßt Einigung über mehr Einkommenstransparenz

"Wichtiger Schritt in Richtung 'Gleicher Lohn für gleiche Arbeit'"

Wien (OTS) - Bundeskanzler Werner Faymann begrüßt die Einigung der Regierung mit allen vier Sozialpartnern und der Industriellenvereinigung, die Unternehmen schrittwiese zu mehr Transparenz bei Löhnen und Gehältern von Frauen und Männern verpflichtet. "Das ist ein entscheidender Schritt in Richtung 'Gleicher Lohn für gleiche Arbeit'", so der Kanzler am Mittwoch.

Die Einigung zeige erneut, dass es für die Bundesregierung richtig und zielführend ist, auf die Lösungskompetenz der Sozialpartner zu setzen - gerade in Krisenzeiten.

Der Kanzler betonte erneut, dass er auch die weiteren Vorschläge der Frauenministerin für mehr Einkommensgerechtigkeit - beispielsweise eine Selbstverpflichtung von staatsnahen Unternehmen zu Frauenquoten in Aufsichtsräten - unterstütze.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Mag. Angelika Feigl
Tel.: (01) 531 15 - 2758, 0664/842 80 80

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001