Maier: Falsche "Naturkosmetik" kann gesundheitsschädlich sein

SPÖ-ÖVP-Antrag für Täuschungsschutz bei Natur- und Biokosmetik

Wien (OTS/SK) - "Die Kosmetikindustrie will am Bioboom mitnaschen und wirbt gern mit Natur- und Bioattributen. Die Shampoos, Duschgels, Cremetiegeln stehen im Verkaufsregal mit Aloe-vera-Blättern, Oliven oder Bio-Granatäpfeln bebildert und groß steht 'Bio', 'mit natürlichen Farben' oder 'mit naturbasierten Inhaltsstoffen' draufgeschrieben. Und was ist wirklich drin: Minimengen von Naturstoffen in einem Meer von Chemie, die reinsten 'Chemiebomben' sind das. Die Konsumentinnen und Konsumenten werden bewusst getäuscht und in die Irre geführt. In der 'falschen Naturkosmetik' finden sich häufig problematische Inhaltsstoffe, die nicht selten allergische Reaktionen auslösen", kritisierte SPÖ-Konsumentenschutzsprecher Johann Maier. ****

Grund für diese Konsumententäuschungen seien europaweit fehlende Standards und Gütezeichen. Deshalb wurde im heutigen Konsumentenschutzausschuss ein SPÖ-ÖVP-Antrag (Maier/Tamandl) beschlossen, damit in einem neuen österreichischen Gütezeichengesetz auch verlässliche Gütezeichen für Natur- und Biokosmetik ermöglicht werden. Auch auf EU-Ebene sollen solche Standards geschaffen werden, so Maier.

Der SPÖ-Konsumentenschutzsprecher wies darauf hin, dass die deutsche Verbraucherzentrale Hamburg 20 solcher Produkte untersucht habe, die durch grüne Werbeattribute den Konsumentinnen und Konsumenten suggerieren, sie würden etwas Natürliches kaufen. Es wurden chemische Inhaltsstoffe gefunden, die im Verdacht stehen, Allergien auszulösen und viele Fette auf Erdölbasis sowie künstliche Konservierungsstoffe, die man in Naturkosmetika nicht erwarten würde. "Neben diesen Pseudo-Naturkosmetika gibt es echte Naturkosmetik. Nur kann man sich durch geschickte Täuschung der Anbieter als Konsument hier nur schwer zu Recht finden. Dem gehört europaweit ein Riegel vorgeschoben. Hier hat der Gesundheitsminister volle Rückendeckung des Nationalrats", so Maier abschließend. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002