Presseeinladung: 3. Internationale Supervisionstagung in Bregenz am Bodensee

WOMIT WIR ZU TUN HABEN WERDEN - Perspektiven auf Veränderungen in Gesellschaft, Arbeit und Beratung

Wien (OTS) - Der Österreichische Verein für Supervision (ÖSV) veranstaltet in Kooperation mit dem Berufsverband für Supervision, Organisationsberatung und Coaching (BSO) -Schweiz, mit der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) und dem Schloss Hofen bereits zum dritten Mal eine Fachtagung für BeraterInnen, SupervisorInnen und Coaches.

Ziel der Tagung ist es, zur Professionalisierung der Branche beizutragen und den Austausch zwischen Theorie und Praxis anzuregen.

Wir möchten Sie als VertreterInnen der Medien zur Veranstaltung einladen!

Eröffnung: 14:00 Uhr

Folgende Vorträge sind für JournalistInnen von Relevanz:

Freitag, 11. Juni 2010:

14:30 Uhr: Prof. Dr. Heiner Keupp, Universität München
Riskante Chancen: Das sich erschöpfende Selbst auf dem Fitnessparcours des globalen Kapitalismus

16:30 Uhr: Prof. Dr. Hans Ruh, Universität Zürich
Von der sozialen Marktwirtschaft zur ethischen Marktwirtschaft

18:30 Uhr: Dr. Karl Schörghuber, Universität Wien Unkalkulierbares akzeptieren. Vom Umgang des Bergführers mit labilen Zonen in der Schneedecke und anderen Risiken

Samstag, 12. Juni 2010:

09:00 Uhr: Prof. Dr. Eva Senghaas-Knobloch, Universität Bremen Würdige Arbeit - die Agenda für "decent work" weltweit

Die VeranstalterInnen und ReferentInnen stehen für Interviews zur Verfügung. Weitere Informationen und Programm-Folder: www.oevs.or.at

3. Internationale Supervisionstagung: WOMIT WIR ZU TUN HABEN WERDEN
Perspektiven auf Veränderungen in Gesellschaft, Arbeit und Beratung


Datum: 11. - 12.6.2010, jeweils 13:00 - 14:30 Uhr

Ort:
Festspielhaus Bregenz
Platz der Wiener Symphoniker, 6900 Bregenz

Rückfragen & Kontakt:

Journalisten-Akkreditierung: Mag. Dr. Karin Assadian, comm:unications, Tel. 01/ 315 14 11 DW 45, karin.assadian@communications.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COM0001