Lebenshilfe: Kontrolle über das eigene Leben

Info-Forum in Wien: Mit dem "Persönlichen Budget" zur Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen

Wien (OTS) - Die Lebenshilfe Österreich lädt heute um 14.00 Uhr gemeinsam mit Partner-Organisationen zum Info-Forum in die Wiener Brunnenpassage. Fachleute aus Deutschland und Österreich informieren über das "Persönliche Budget" für Menschen mit Behinderungen. Das Unterstützungsinstrument soll in Österreich als Standard in der Behindertenbegleitung eingeführt werden. In Deutschland besteht seit 2008 ein Rechtsanspruch.

"Mit einem festen monatlichen Geldbetrag können Menschen mit Behinderungen eigenverantwortlich und selbstbestimmt Hilfe und Unterstützung bezahlen, die sie brauchen. Über die Art und Weise entscheiden sie selbst", erklärt Vortragende Stephanie Franken von der Lebenshilfe Oberhausen in Deutschland.

"Das Persönliche Budget ist noch viel zu wenig bekannt. Dabei kann es ein wesentliches Instrument sein, um die Rechte von Menschen mit Behinderungen im Sinne der UN-Konvention umzusetzen", meint Univ.-Prof. Dr. Germain Weber, Präsident der Lebenshilfe Österreich. Gemäß Artikel 19 der UN-Behindertenrechtskonvention sollen "Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt die Möglichkeit haben zu wählen und zu entscheiden, wo und mit wem sie leben."

Das Info-Forum findet im Rahmen des EU-Projekts "Neue Wege zur Inklusion" statt. Hier werden neueste Entwicklungen in der Behindertenbegleitung präsentiert. Organisationen aus acht europäischen Ländern erarbeiten einen Lehrplan für die berufliche Aus- und Weiterbildung von Fachpersonal, SelbstvertreterInnen und Eltern. Projektpartner der Lebenshilfe aus Österreich sind BALANCE, das Projektbüro Queraum und bidok.

Info-Forum: Mit dem "Persönlichen Budget" auf dem Weg zur Personenzentrierten Planung
Termin: 2. Juni 2010, 14:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Brunnenpassage, 1160 Wien, Brunnengasse 71, Yppenplatz
Die Teilnahme ist kostenlos.
Nächstes Info-Forum: 17. September 2010

Rückfragen & Kontakt:

Lebenshilfe Österreich
Mag. (FH) Eva Schrammel
Tel.: 01/812 26 42 - 79 oder 0664/88 43 1996
schrammel@lebenshilfe.at
www.lebenshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBH0001