Jugendliche aus ganz Österreich sagen ihre Meinung

Bundesjugendredewettbewerb am 7./8. Juni im Bregenzer Festspielhaus

Bregenz (OTS/VLK) - Vorarlberg ist heuer Gastgeber des Bundesjugendredewettbewerbes. Insgesamt 70 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen österreichischen Ländern werden am Montag, 7. und Dienstag, 8. Juni im Bregenzer Festspielhaus vor das Publikum und die Jury treten. Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind bei der Veranstaltung herzlich willkommen.

Landesrätin Greti Schmid, die zum Abschluss der Veranstaltung den Bundessiegerinnen und -siegern ihre Urkunden und Preise überreichen wird, schätzt den Jugendredewettbewerb als traditionsreiches Forum für junge Rednertalente: "Für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ist es natürlich eine große Sache, sich in der Endrunde dem Vergleich mit den Gleichaltrigen aus den anderen Bundesländern zu stellen. Für uns Erwachsene ist der Redewettbewerb immer wieder eine interessante Gelegenheit, die Meinung der Jugend zu verschiedenen Themen zu hören. Daher ist die Veranstaltung seit vielen Jahren ein Fixpunkt in Sachen Jugendbeteiligung."

Der Bundesjugendredewettbewerb wird in den Kategorien "Klassische Rede", "Spontanrede" und "Neues Sprachrohr" ausgetragen. Vorarlberg ist in der Kategorie "Klassische Rede" heuer durch Landessiegerin Mana Samadzadeh (Bundesgymnasium Dornbirn) vertreten. Im Bewerb der Spontanredner tritt Rene Bickel (Bundesgymnasium Bregenz-Blumenstraße) an. Diese Kategorie ist eine besondere Herausforderung, weil die Teilnehmenden ihr genaues Thema erst fünf Minuten vor dem Auftritt erfahren. Beim "Neuen Sprachrohr" ist die Präsentationsform frei; hier ist Vorarlberg durch Sophia Pregenzer, Robin Ströhle, Ramona Haller und Katja Eberle (Bezauer Wirtschaftsschulen) vertreten.

Das Programm im Detail:

Montag, 7. Juni

9.00 bis 12.15 Uhr Klassische Rede für Mittlere und Höhere Schulen 19.30 bis 21.30 Uhr Klassische Rede für Berufsschulen; Neues Sprachrohr Dienstag, 8. Juni 9.00 bis 12.15 Uhr Klassische Rede für Polytechnische Schulen; Spontanrede Mittwoch, 9. Juni 17.00 bis 19.00 Uhr Festakt mit Siegerehrung und Preisübergabe

Mehr zum Thema auf www.vorarlberg.at/jugend

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003