Sima lädt zu Umweltfest: "Wir packen fest an für die Umwelt!"

19./20. Juni auf Gelände der ebswien hauptkläranlage und der MVA Pfaffenau in Simmering

Wien (OTS) - "Fest anpacken für die Umwelt": Das ist das Motto in den modernen Entsorgungsbetrieben der ebswien hauptkläranlage und der Müllverbrennungsanlage Pfaffenau - und das 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. "Unsere Hightech-Anlagen tragen entscheidend zur hohen Lebensqualität unserer Stadt bei. Unser Ansatz ist es, als Stadt Wien die Ver- und Entsorgung auf höchstem Umweltniveau zu günstigen Preisen für alle zu garantieren", so Umweltstadträtin Ulli Sima. Fest feiern können daher alle Wienerinnen und Wiener beim großen Umweltfest am 19. und 20. Juni 2010 in Simmering, sie können dabei hinter die Kulissen der modernen Anlagen blicken:

Die ebswien hauptkläranlage und die MVA Pfaffenau in Simmering laden bei freiem Eintritt zum großen Umweltspektakel. Höhepunkt neben den Führungen durch die Anlagen ist der Auftritt der EAV am Samstag Abend.

30 Jahre ebswien hauptkläranlage und 2 Jahre MVA 3 - Hightech-Anlagen im Eigentum der Stadt Wien

Seit 30 Jahren reinigt die im Jahr 2005 erweiterte Anlage das gesamte Abwasser, das in der Bundeshauptstadt anfällt: Pro Sekunde rund 7.000 Liter, den Inhalt von 35 randvoll gefüllten Badewannen. Die Stadt Wien hat in die Erweiterung um die 2. biologische Reinigungsstufe 220 Millionen Euro investiert und sorgt dafür, dass die Donau Wien in der selben guten Qualität verlässt, in der sie in die Millionenstadt gekommen ist. Zudem setzt die ebswien - eine der modernsten Kläranlagen Europas - auf Energieeffizienz und baut den Einsatz von erneuerbaren Energien ständig aus, aus dem anfallenden Klärschlamm werden darüber hinaus Fernwärme und sauberer Strom erzeugt.

Seit zwei Jahren sorgt die MVA Pfaffenau dafür, dass der Mist der WienerInnen zur Gänze umweltfreundlich in Strom und Fernwärme umgewandelt wird. Bei Vollbetrieb können jährlich rund 250.000 Tonnen Müll behandelt und Energie erzeugt werden. Die erzeugte Wärmemenge in der Müllverbrennungsanlage entspricht dem Jahresverbrauch von ca. 50.000 Wiener Haushalten, mit dem aus unserem Müll produzierten Strom können ca. 25.000 Haushalte versorgt werden. Durch eine vierstufige Rauchgasreinigungsanlage werden höchste Umweltstandards umgesetzt.

2 Tages-Fest für die Umwelt

Dass unsere Umwelt in besten Händen ist, davon können sich die Wienerinnen und Wiener bei einem 2 Tages-Fest überzeugen: Am Samstag, den 19. Juni 2010 startet das Fest um 13 Uhr, am Sonntag geht es schon um 10 Uhr los. Neben Hauptkläranlagen-Führungen in Doppeldecker-Bussen und Einblicken in die ökologische Müllbehandlung präsentieren sich auch andere städtische Umweltabteilungen. Daneben stehen zahlreiche künstlerische Höhepunkte auf dem Programm:
Saxophon-Künstler Andrew Young ist ebenso mit von der Partie wie Birgit Denk, Uwe Kröger führt in die Welt des Musicals, das Martin-Jank-Quintett in jene des Jazz. Höhepunkt am Samstag: Die EAV geigen auf dem Gelände der ebswien hauptkläranlage auf - bei freiem Eintritt.

Großes Programm für die Kleinen

Bestens vorgesorgt ist auch für Kinder. Tim & Trixi-Tropf, zwei Wassertropfen, erklären ihnen auf der ebswien hauptkläranlage in einem Animationsfilm spielerisch den Wiener Wasserkreislauf. An Kläranlagen-Modellen können sie selbst Hand anlegen und erleben, wie das "Abwasser" wieder sauber wird. Zusätzlich sorgt Robert Steiner mit seinem beliebten Programm für die Unterhaltung der kleinen Gäste.

Shuttle-Service ab U3-Erdberg

Besonders umweltfreundlich ist das Festgelände am 19. und 20. Juni 2010 mit einem eigens eingerichteten Bus-Shuttle ab der U3-Station Erdberg erreichbar. Von der Anreise mit eigenem PKW wird dringend abgeraten.

Information:
Fest anpacken, Fest feiern für die Umwelt
o Wo: ebswien hauptkläranlage, 11. Haidequerstraße 7, 1110 Wien
o MVA Pfaffenau, Johann-Petrak-Gasse 7, 1110 Wien
o Wann: Samstag, 19. Juni 2010, 13-20 Uhr
o Sonntag, 20. Juni 2010, 10-18 Uhr

Genaues Programm und weitere Informationen auf www.ebswien.at.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Anita Voraberger
Mediensprecherin
Umweltstadträtin Mag.a Ulli Sima
Tel.: +43 1 4000 81353
Mobil: +43 664 16 58 655
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at
www.natuerlich.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003