"Farbenfroh": Junge Kärntner Malerin präsentiert Bilder im Parlament Bundesratspräsident Mitterer lud zur Vernissage ins Hohe Haus

Wien (PK) - Es ist im Parlament schon Tradition, KünstlerInnen
aus jenem Bundesland zu präsentieren, das gerade den Vorsitz im Bundesrat inne hat. Ganz in diesem Sinn eröffnete heute Bundesratspräsident Peter Mitterer eine Ausstellung der jungen Kärntner Künstlerin Yvonne Dörfler im Hohen Haus. Unter dem Titel "farbenfroh" sind im Salon des Bundesrats rund 20 Bilder zu
sehen, vorwiegend Acrylarbeiten und Collagen.

Bundesratspräsident Peter Mitterer, der zur Vernissage zahlreiche Bundesrätinnen und Bundesräte mit Vizepräsidentin Susanne Neuwirth und Vizepräsident Harald Himmer an der Spitze begrüßen konnte, zeigte sich, mit Hinweis auf das Jugendparlament und die heutige Veranstaltung des Seniorenrats, über die Öffnung des Hauses für alle Generationen erfreut. Man sei in den vergangenen Jahren auch davon abgekommen, im Parlament nur etablierten KünstlerInnen eine Plattform zu bieten, erklärte er. In
Anspielung auf den Titel der Ausstellung meinte Mitterer, auch
die Politik sei mittlerweile sowohl im Nationalrat als auch im Bundesrat "sechsfärbig" geworden.

Vorgestellt wurde die Malerin von Bundesrat Karl Petritz, Bürgermeister der Gemeinde Steuerberg. Er machte darauf
aufmerksam, dass Dörfler "ein Kind Steuerbergs" sei, einer
kleinen Kärntner Gemeinde mit 1.900 EinwohnerInnen. Petritz bedankte sich bei Mitterer, dass er einer jungen Kärntnerin die Gelegenheit biete, ihre Bilder auch in Wien auszustellen.

Yvonne Dörfler selbst wies auf ihre Begeisterung für Farben hin und betonte, sie lasse sich bei ihren Bildern stark "von der
Natur und ihren Erscheinungsbildern" inspirieren. Was die Arbeitsmaterialien betrifft, greift sie gerne auch zur Strukturfarbe, die sie unter anderem dafür nutzt, um
verschiedenste Dinge an den Bildern zu befestigen.

Dörfler ist erst 18 Jahre alt und Schülerin der Höheren Lehranstalt für Künstlerische Gestaltung in Villach. Künstlerisch aktiv war sie bereits als Kind, vor der CHS besuchte sie die musisch-kreative Hauptschule in Feldkirchen. Seit 2008 malt sie intensiv mit Acrylfarben. Ausgestellt bleiben die Bilder
Dörflers, die ihren Angaben zufolge nur äußerst weitschichtig mit dem Kärntner Landeshauptmann verwandt ist, noch bis Ende Juni.

Musikalisch umrahmt wurde die heutige Vernissage durch "The
joyful 4", vier junge Kärntner MusikerInnen. (Schluss)

HINWEIS: Fotos von der Vernissage finden Sie - etwas
zeitverzögert - auf der Website des Parlaments im Fotoalbum:
www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0005