Parlaments-Homepage: Prammer ersucht Rechnungshof um Prüfung NR-Präsidentin sichert bei Neugestaltung volle Transparenz zu

Wien (PK) - Der Rechnungshof wird alle Auftragsvergaben und
bisher geleisteten Arbeiten zum Relaunch der Parlaments-Homepage prüfen, das hat Nationalratspräsidenten Barbara Prammer heute veranlasst. Sie hat Präsident Josef Moser um eine rasche und umfassende Prüfung ersucht, die dieser zugesagt hat.

"Ich sichere volle Transparenz zu, denn es gibt nichts zu verbergen", sagt die NR-Präsidentin. Sie habe auch die von der
FPÖ an sie gerichtete Anfrage gewissenhaft und seriös
beantwortet. Bei der Neugestaltung der Homepage handle es sich um ein sehr komplexes Projekt, das hohe Kompetenz erfordere. Selbstverständlich werde mit dem eingesetzten Steuergeld verantwortungsvoll umgegangen, betonte Prammer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003