Peter Gumpelmayer zum Bundesinnungsmeister der neuen Bundesinnung Gesundheitsberufe gewählt

Gewerbliche Gesundheitsberufe formieren sich zu neuer schlagkräftiger Organisation

Wien (OTS/PWK433) - Die Bundesinnung der Gesundheitsberufe
entstand durch Fusion der Bundesinnungen Augenoptiker, Zahntechniker und Schuhmacher und vertritt zusammen 2832 Betriebe aus dem Bereich Gesundheitsbetrieben.
Als Stellvertreter von BIM Gumpelmayer wurden Franz Josef Auer und Richard Koffu gewählt.
Zur Vertretung der Interessen der einzelnen Branchen wurden Branchenzweige eingerichtet. Dem Branchenzweig Augenoptik steht Peter Gumpelmayer, dem Branchenzweig Zahntechnik Richard Koffu, dem Branchenzweig Schuhmacher und Orthopädieschuhmacher Franz Josef Auer, dem Branchenzweig Orthopädietechniker Mag. Heinz Illetschko und dem Branchenzweig Hörgeräteakustik Mag. Josef Riegler vor.

BIM Gumpelmayer ist überzeugt davon, dass durch die gewählte Struktur alle Brancheninteressen bestmöglich vertreten sind. Er ist davon überzeugt, dass man durch die Zusammenlegung noch gestärkt die Interessen der Branchen gegenüber den österreichischen Sozialversicherungsträgern, dem Sozialpartner und allen weiteren Partnern im Gesundheitssystem vertreten kann. (US)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesinnung der Gesundheitsberufe
1045 Wien - Wiedner Hauptstraße 63
T +43 (0)5 90 900-3263 I F +43 (0)5 90 900-249

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007