Seniorenrat (3) - Blecha: Seniorenrat ist unverzichtbarer Bestandteil der Republik Österreich

Generationensolidarität statt Generationenkonflikt

Wien (OTS/SK) - "Der Seniorenrat ist in den 10 Jahren seines Bestehens ein unverzichtbarer Bestandteil der Republik Österreich geworden", so der Präsident des Seniorenrates und des Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) Karl Blecha am Dienstag beim Festakt "10 Jahre Sozialpartner Seniorenrat". Sowohl der Seniorenrat als auch die Bundesjugendvertretung seien "junge Interessensvertretungen". "Doch es darf keinen runden Tisch mehr geben, bei denen die Vertreter der Jungen und der Alten nicht eingebunden sind", so Blecha, der betonte: "Wir brauchen Generationensolidarität statt Generationenkonflikt." ****

Blecha stellte klar, dass sich der Seniorenrat nicht auf Diskussionen um Pensionsanpassungen und Fragen der gesundheitlichen Versorgung beschränken ließe. "Unsere Aufgabe ist es, Seniorenpolitik zu formulieren, die in alle Fachgebiete reicht", so der Seniorenratspräsident. Es gehe um eine "Generationendemokratie", in der "Entscheidungen mit jenen getroffen werden, die sie betreffen". Als Aufgabenbereiche benannte Blecha neben legistischen Maßnahmen zur Existenzsicherung und der Sicherstellung einer menschenwürdigen Betreuung im Falle einer Pflegebedürftigkeit auch die Erhöhung der Beschäftigungsquote älterer Menschen sowie die Förderung aktiven Alterns und lebenslangen Lernens.
Auch gehe es um die Erhaltung der Lebensqualität älterer Menschen und die eng damit verknüpfte Wertsicherung der Pensionen. "Dabei werden wir uns weiterhin am Pensionistenpreis-Index orientieren", so Blecha.

"Mit dem Alter kommt die Weisheit", zitierte Blecha ein altbekanntes Sprichwort und verwies darauf, dass man sich diese Weisheit im Herbst bei der Diskussion rund um die Budgetkonsolidierung zu nutze machen solle. "Wir sind dazu bereit", hielt Blecha fest. (Schluss) sa

Rückfragehinweis: Pensionistenverband Österreichs, Andy Wohlmuth, Telefon: 01 313 72-30, Mobil: 0664 48 36 138
E-Mail: andy.wohlmuth@pvoe.at

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0007