Countdown: Nur noch sieben Tage bis zum PR-Event des Jahres

Wien (OTS) - Der 27. Österreichische PR-Tag findet am 8. Juni 2010 zum Thema "PR ohne klassische Medien? - Paradigmenwechsel in der Kommunikation" im Euro Plaza am Wienerberg statt. Keynote Ossi Urchs gibt Einblicke in die veränderte Medien- und Kommunikationslandschaft in der digital vernetzten Welt. Vier hochkarätige Panels beschäftigen sich im Anschluss mit den Themenschwerpunkten "Politische Kommunikation", "Consumer Brands & Lifestyle PR", "Journalismus" und "Interne Kommunikation". Erwartet werden rund 150 TeilnehmerInnen aus der österreichischen Kommunikationsbranche.

Kommunikation im Wandel

"Neue Medien, wie Communities, Blogs, Twitter und Co, leiten seit geraumer Zeit einen Paradigmenwechsel ein. Als Verband der österreichischen Kommunikationsbranche, ist es unsere Aufgabe Veränderungen aufzuzeigen und Trends professionell zu durchleuchten", so PRVA-Präsident Ing. Martin Bredl, der am 8. Juni um 14 Uhr den 27. Österreichischen PR-Tag unter dem Titel "PR ohne klassische Medien? -Paradigmenwechsel in der Kommunikation" eröffnet. Durch das Programm führt ZiB2-Moderator und "Twitterer der ersten Stunde" Dr. Armin Wolf.

Schwerpunkt Social Media

Das Impulsreferat liefert Ossi Urchs, Internetberater und Betreiber der F.F.T. MedienAgentur in Offenbach, und gibt Anstoß für vier darauffolgende, hochkarätige Paneldiskussionen. PRVA-Vizepräsidentin Dr. Ingrid Vogl, Leiterin Konzernkommunikation der Wiener Stadtwerke, widmet sich der politischen Kommunikation und Wählerbindung, Dr. Astrid Zimmermann, Verantwortliche für strategische Kommunikation im Wiener Krankenanstaltenverbund, beleuchtet im Medienpanel den Wandel im Journalismus, Dipl. Des. Olaf Nitz, BSc, Leiter Internet Strategie der Österreich Werbung, geht der Frage "Kunde 2.0: Freund oder Feind?" nach, und Mag. Brigitte Gschiegl, Director Corporate Communications der Frequentis AG, erörtert die Vor- und Nachteile von Blogs & Co in der Mitarbeiterkommunikation. Mit ihnen diskutieren hochrangige MedienvertreterInnen, PR-ExpertInnen und KommunikationswissenschafterInnen.

Im Vordergrund der Gesprächsrunden stehen nicht nur die Chancen der neuen Medien sondern auch die damit verbundenen Gefahren und Risiken. "Ein kritischer Umgang mit neuen Medien im öffentlichen Diskurs wie in der strategischen Kommunikation ist wichtiger denn je", ist PRVA-Generalsekretärin Sabine Pöhacker überzeugt.

Anmeldung und Details zum Programm, den Akteuren (inkl. Fotos) sowie zu den Themenpanels finden Sie unter www.prva.at

Wir danken allen Sponsoren, die den PR-Tag 2010 unterstützen, namentlich der OMV AG.

Der PRVA ist der größte unabhängige Kommunikationsverband Österreichs. Mitglieder sind rund 550 PR-Fachleute aus Agenturen, Unternehmen und Organisationen sowie 74 PR-Agenturen. Ziel des PRVA ist neben der Interessenvertretung seiner Mitglieder die fachlich fundierte Aus- und Weiterbildung sowie die laufende qualitative Weiterentwicklung der Branche. Die Mitglieder sind zur Einhaltung des PRVA-Ehrenkodex verpflichtet. www.prva.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Schwiglhofer; PRVA-Sekretariat: 01/ 715 15 40, p.schwiglhofer@prva.at

und Foto-Anforderungen:
Sabine Pöhacker; PRVA-Generalsekretärin: Tel: 01/ 315 14 11-0, sabine.poehacker@communications.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRV0001