ARBÖ: P!NK und Blasmusikfest prägen Verkehrsgeschehen in Innsbruck und Wien

Wien (OTS) - Am kommenden Samstag, 5.Juni 2010 gastiert die US-amerikanische "Rockröhre" P!NK mit ihrer "Fun-House-Summer-Carnival"-Tour im Innsbrucker Tivoli-Stadion. Ebenfalls am Samstag feiert das österreichische Blasmusikfest seinen 31. Geburtstag. Beide Ereignisse werden das Verkehrsgeschehen in Innsbruck bzw. Wien prägen.

Beginn des ersten von zwei P!NK-Konzerten in Österreich ist um 16 Uhr. Alle Fans, die mit dem Fahrzeug anreisen, sollten mit Behinderungen und Staus rund um das Tivoli-Stadion rechnen. "Bereits bei der Abfahrt von der Inntal Autobahn wird es zu Stauungen kommen", so Alexandra Goga vom ARBÖ-Informationsdienst. Weiters werden die Olympiastraße, Silluferstraße sowie die Resselstraße von Fans regelrecht "belagert" sein. Wer ohne Stress und Parkplatzsorgen zum Konzertgelände kommen will, sollte mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Die Autobuslinien J und S halten in der Nähe der Olympiaworld Innsbruck.

Blasmusikfest in Wien

Zum 31. Jubiläum des österreichischen Blasmusikfestes werden am kommenden Samstag über 1.800 Musiker erwartet. Die Teilnehmer kommen aus ganz Österreich sowie aus einigen Nachbarländern. Der Festzug startet um 15 Uhr am Heldenplatz und führt über die Ringstraße zum Rathausplatz. "Autofahrer müssen während des Festzugs mit kurzen Sperren am Ring rechnen. Daher rechnen wir trotz des vermutlich geringen Verkehrsaufkommens am Samstagnachmittag mit Staus. Auch auf der lokalen Ausweichroute, der ehemaligen Zweierlinie, wird es zu erheblichen Verzögerungen kommen", warnt Alexandra Goga vom ARBÖ-Infodienst. Autofahrer sollten daher die City meiden oder großräumig umfahren.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Alexandra Goga,
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002