VP-Walter: "Wassertaxis auf Donaukanal sind langjährige Forderung der ÖVP"

Gemeinderatswahl macht Umsetzung möglich

Wien (OTS) - "Wurde die ÖVP Wien von der Rathaus-SPÖ in den vergangenen Jahren noch verlacht und verspottet für die Idee von Wassertaxis auf dem Donaukanal, macht die bevorstehende Gemeinderatswahl offenbar möglich, dass die nächste Idee der ÖVP umgesetzt wird. Allerdings leider wie schon beim Gratis-Kindergarten eher dilettantisch und außerdem teuer. 140 Euro sind eine Abzocke, die leidgeprüfte Wienerinnen und Wiener von der SPÖ allerdings schon seit Jahren gewohnt sind", so der Wiener ÖVP-Landesgeschäftsführer Norbert Walter. Er fordert einen regulären Betrieb dieser Wassertaxis zu vernünftigen Preisen.

"Die ÖVP fordert seit langem die Attraktivierung des Donaukanals. Und obwohl seit einiger Zeit ein Koordinator dieses Projekt vorantreiben soll, passiert leider viel zu wenig. Daran ändert auch das ein Mal im Jahr veranstaltete Donaukanal-Treiben nichts", betonte Walter. "Denn die Anrainerinnen und Anrainer, aber auch alle anderen Wienerinnen und Wiener, wünschen sich den Donaukanal als qualitätsvolle Freizeiteinrichtung an 365 Tagen im Jahr", so der VP-Landesgeschäftsführer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001