Tumpel erfreut über Arbeitsmarktbelebung, Konjunkturvorbehalt muss kommen

Wien (OTS) - "Die Belebung auf dem Arbeitsmarkt ist eine
erfreuliche Entwicklung. Das zeigt, dass die konjunkturbelebenden Programme und die Maßnahmen des Sozialministers wichtig und richtig waren", sagt AK Präsident Herbert Tumpel zu den aktuell veröffentlichten Arbeitsmarktdaten für den Mai. "Allerdings müssen wir abwarten, ob sich dieser positive Trend auch als dauerhaft erweist. Das ist aus heutiger Sicht unsicher", warnt der AK Präsident vor zu viel Optimismus: "Umso wichtiger ist es auch, dass unsere Forderung nach einem Konjunkturvorbehalt bei der Konsolidierung umgesetzt wird." Die Art der Konsolidierung muss von der künftigen wirtschaftlichen Entwicklung abhängen und darf keinesfalls Wachstum und Beschäftigung gefährden. Mehreinnahmen aus Wirtschaftswachstum und Beschäftigung sind überhaupt die Voraussetzung für eine erfolgreiche Konsolidierung.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Thomas Angerer
Tel.: +43-1 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001