Präsentation "Iran im Weltsystem"

STOP THE BOMB stellt neues Buch vor und protestiert gegen Empfang Mottakis in Brüssel

Wien (OTS) - Am Mittwoch, den 2. Juni, lädt das Bündnis STOP THE BOMB um 18:30 zur Präsentation des soeben im Studienverlag erschienenen Sammelbandes "Iran im Weltsystem. Bündnisse des Regimes und Perspektiven der Freiheitsbewegung" in das Jüdische Museum in Wien ein. Die Herausgeber Stephan Grigat und Simone Dinah Hartmann sowie der US-amerikanische Historiker Jeffrey Herf, Heribert Schiedel vom Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands und Florian Markl werden unter der Moderation von Mitchell Ash von der Universität Wien über Perspektiven der iranischen Freiheitsbewegung, die Begeisterung von Neonazis für das iranische Regime und die Bündnispolitik der Teheraner Machthaber diskutieren. Die Beiträge des Bandes beschreiben die europäische, russische und US-amerikanische Iran-Politik, thematisieren die Bedrohung Israels, skizzieren die aktuellen Wirtschaftsbeziehungen Österreichs, Deutschlands und der Schweiz zum Iran und beleuchten die Bündnispolitik des Regimes in Asien, Afrika und Lateinamerika. Der aktuelle Stand des Nuklearprogramms wird ebenso unter die Lupe genommen wie die Bewunderung für das iranische Kino.

Am 6.Juni wird Herausgeber Stephan Grigat den Band um 18:30 im Kulturcafé Schlachthaus in Dornbirn präsentieren, am 7. Juni um 20 Uhr in der Universität Innsbruck.

Vor dem Hintergrund der in dem Buch formulierten Kritik an der Hofierung des iranischen Regimes verurteilt das Bündnis STOP THE BOMB, das neben Österreich auch in Deutschland, Spanien, Italien und den Niederlanden aktiv ist, den für den 1. Juni geplanten Empfang des iranischen Außenministers und Eröffnungsredners der Teheraner Holocaustleugner-Konferenz Manutschehr Mottaki durch die Europäische Delegation für die Beziehungen zu Iran in Brüssel.

Rückfragen & Kontakt:

Simone Dinah Hartmann
Tel. +43 650 344 88 58
Email: info@stopthebomb.net
http://www.stopthebomb.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGI0001