Wiener Gemeinderat (2)

Fragestunde

Wien (OTS) - Die vierte Anfrage wurde von GR Dr. Franz Ferdinand Wolf (ÖVP) eingebracht und beschäftigte sich mit der "Journalistenausbildung der Wien Holding". StRin Mag.a Renate Brauner (SPÖ) unterstrich, dass die Wien Holding geeignet sei, Voraussetzungen für Journalisten-Ausbildung zu schaffen. Das sei ein wichtiges Element für einen Medienstandort. Die Holding dürfte dabei nicht als Ausbildner verstanden werden. Es wurden im Vorfeld mit vielen ExpertInnen Gespräche geführt und genaue Vorbereitungen getroffen. Insgesamt solle dabei der Medienstandort Wien gestärkt werden. Die Wien Holding zeige, wie innovativ die Stadt gestalte, so Brauner. Die Holding werde dabei "natürlich" über ihre Aktivitäten berichten und Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Als Beginn sei frühestens 2012 vorgesehen, da "genau vorbereitet" werde.

Die fünfte Anfrage wurde von Grin Veronika Matiasek (FPÖ) gestellt und widmete sich dem Verein "ATIB". Bildung sei der Schlüssel zur Integration, hielt StRin Sandra Frauenberger (SPÖ) in ihrer Beantwortung eingangs fest. Der Verein "ATIB" hätte viel zur Integration - u.a. mit Informationsveranstaltungen - beigetragen. Auch in den Bezirken sei der Verein gut verankert. Ebenfalls werde mit der Wirtschaftskammer kooperiert. Seitens der MA 17 gebe es keine Förderungen, so Frauenberger. "ATIB" arbeite auch auf nachbarschaftlicher Ebene und versuche so Ängste abzubauen. Wenn es bei Veranstaltungen zu Konflikten käme, seien das keine religiösen, sondern "Großstadtkonflikte". Die AnrainerInnen seien von Beginn an in die Entwicklungen eingebunden worden. Die Kooperation mit Vereinen sei sehr wichtig, aber nicht alle könnten so erreicht werden. Deshalb biete die Stadt Wien etliche, auch experimentelle, Projekte an um alle Menschen zu erreichen. (Forts.) cwk/bom

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Diensthabender Redakteur
Telefon: 01 4000-81081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012