Gemeinderat - SP-Wutzlhofer: "Opposition zeigt provinzielles Medien- und Bildungsverständnis"

Grundstein für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen im Medienbereich heute im Gemeinderat gelegt

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Opposition ist wohl der Meinung, dass Qualifizierungsmaßnahmen für die Medienwirtschaft, einen der relevantesten Wirtschaftsfaktoren in Wien, nicht notwendig sind und pendelt sich damit offenbar auf das eigenwillige Bildungsverständnis der ÖVP ein", kommentiert SPÖ-Gemeinderat Jürgen Wutzlhofer heute Montag das Verhalten der Oppositionsparteien. Die ÖVP lehne die Einrichtung von Qualifizierungsmaßnahmen im Medienbereich rundheraus ab, offenbar ohne sich mit den geplanten neuen Maßnahmen auseinandergesetzt zu haben- das habe sie bei einer eigens inszenierten Pressekonferenz demonstriert. "Im zuständigen Gemeinderatsausschuss haben alle drei Oppositionsfraktionen gegen die neuen Qualifizierungsmaßnahmen gestimmt", sagt Wutzlhofer, "Es ist äußerst verwunderlich, dass die Opposition geschlossen gegen Bildung votiert. In jedem Berufszweig werden Möglichkeiten zur Weiterbildung begrüßt, nur in der Medienbranche anscheinend nicht - und das, obwohl der größte Teil aller österreichischen Journalisten in Wien lebt und arbeitet", kommentiert Wutzlhofer, "Das kann nur mit polemischem Wahlkampfdonner der Opposition zu erklären sein."

Zudem gehe es bei den neuen Qualifizierungsmaßnahmen nicht um eine neue Journalistenausbildung, wie die ÖVP behaupte. Vielmehr werden auf Basis von Bedarfserhebungen und internationalen Vergleichen drei neue Qualifizierungsangebote für Medienbereich eingerichtet, an denen in Wien dringender Bedarf besteht: Ein Fachhochschul-Studiengang "Film-, TV- und Medienproduktion" wird in Kooperation mit einem der bestehenden FH-Träger in Wien für die Produktion und das Management von Film- und TV-Produktionen ausbilden.
Ein hochwertiger berufsbegleitender Masterstudiengang "International Media Innovation Management" wird in Kooperation mit internationalen Partneruniversitäten "High Potentials" aus europäischen Medienhäusern auf Managementaufgaben und die Entwicklung von Medieninnovationen vorbereiten.
Für eine Publizistik-Akademie wird ein Konzept zur Weiterbildung von JournalistInnen und MitarbeiterInnen von Medienunternehmen entwickelt.
"Denn selbstverständlich besteht gerade in einer Branche, die durch Digitalisierung und Medienkonvergenz massive Umbrüche erlebt, Bedarf an Weiterbildung und Angeboten zum 'Lebenslangen Lernen'", so Wutzlhofer.

Die Stadt Wien und Wien Holding fördern den Medienbereich als einen wichtigen Schwerpunkt der Wiener Wirtschaft seit vielen Jahren gezielt. Wien ist bereits heute der größte und wichtigste Medienstandort in Österreich, sowohl nach Unternehmens- und Beschäftigungszahlen als auch nach Umsatzgrößen und Wertschöpfung. Die tatkräftige Unterstützung seitens der Stadt hat viel dazu beigetragen. "Wien schafft gezielt infrastrukturelle Rahmenbedingungen und legt damit das Fundament für weiteres Wachstum und Innovationen im Medienbereich. Der Ausbau Media Quarter Marx, spezielle Themen-Calls sowie gezielte Dienstleistungsangebote, aber auch vieles andere mehr, stehen beispielhaft für diese Unterstützung. Und wie in anderen Branchen ist auch im Medienbereich bestmögliche Aus- und Weiterbildung ein wesentlicher Faktor zur Standortstärkung", unterstreicht Wutzlhofer. Im heutigen Gemeinderat wird der Grundstein für die Einrichtung für diese hochwertigen Qualifizierungsmaßnahmen gelegt.

Der Opposition rät Wutzlhofer fundiertere inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema - und ein Überdenken ihres Medienbildes. "In allen europäischen Medienzentren wird selbstverständlich auf Aus- und Weiterbildung von Medienleuten besonderer Wert gelegt. Wenn die ÖVP denkt, dass Bildung im Medienbereich nicht notwendig ist und zur Beeinflussung von JournalistInnen führt, ist das lediglich ein Indiz für ein provinzielles Bildungs-, aber auch Medienverständnis." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck
Tel.: Tel.: (01) 4000-81 922 Mobil: 0676 8118 81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001