LR Dobernig: Verlängerung der Partnerschaft mit RWE bringt große Vorteile für Kärnten

Wichtiges Signal, dass große internationale Konzerne erfolgreich mit Kärnten zusammenarbeiten können

Klagenfurt (OTS) - Eigentümervertreter Finanzlandesrat Harald Dobernig (FPK) hebt heute, Samstag, die Bedeutung der gestern fixierten Verlängerung der Partnerschaft zwischen dem Land Kärnten und der RWE im Rahmen der Kärntner Energieholding hervor. "Wir setzen damit eine Erfolgsgeschichte, die 2001 begonnen hat, für mindestens weitere zehn Jahre fort. Es ist ein starkes Signal, dass wir diese gut gelebte Partnerschaft nun intensivieren. Mit Investitionen von mindestens 1,2 Milliarden Euro in den kommenden Jahren in Kärnten ist die Kelag einer der bedeutendsten Leitbetriebe in Kärnten", so Dobernig.

Die Partnerschaft sei jedenfalls auch eine Erfolgsgeschichte für Kärnten, habe die Kelag doch ihren Umsatz, die Mitarbeiterzahl und die Investitionssummen im Land seit 2001 massiv steigern können. Die Kelag habe mit 110 Lehrlingen auch eine wichtige Rolle bei der Ausbildung der Jugendlichen. "Als Landesenergieversorger hat die Kelag immer eine hohe Akzeptanz in Kärnten gehabt und muss politisch außer Streit stehen. Auch die Stromkunden profitieren, da die Kelag im Gegensatz zu allen anderen Energieversorgern die Strompreise seit drei Jahren nicht erhöht, sondern stabil gehalten hat", so der Finanzreferent.

"Die neuen Regelungen in den Verträgen garantieren auch, dass man mit Kärnten über die Beteiligungen der Kelag nicht verhandeln kann", erklärte Dobernig weiter. Wichtig sei überdies, dass auch der Partner aus Deutschland auf Klimaschutz und erneuerbare Energien setze und hier die Kelag eine Vorbildfunktion für die RWE ausübe. Auch RWE-Vorstand Rolf Martin Schmitz habe zu verstehen gegeben, dass er sich noch auf eine lange und fruchtbare Ehe zwischen Deutschland und Kärnten freue. "Es ist ein wichtiges Signal, dass große internationale Konzerne erfolgreich mit Kärnten zusammenarbeiten können. In einem Satz: wir haben einen Partner gesucht und einen Freund gewonnen", so Dobernig abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elmar Aichbichler
Pressesprecher Landesrat Mag. Harald Dobernig
Tel.: 05 0 536 22515 oder 0664 80536 22515

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0006