VP LPO Martinz zu Koralmtunnel: Protestreise der Landesregierung nach Wien,

Tunnelprojekt müsse sofort außer Streit gestellt werden.

Klagenfurt (OTS/VP) - Eine Protestreise der Kärntner Landesregierung zu Verkehrsministerin Doris Bures kündigt Kärntens ÖVP Obmann Josef Martinz an. "Zu diesem Protest werden wir auch die Regierungskolleginnen und -Kollegen aus der Steiermark einladen", sagt Martinz. Es müsse das Ziel erreicht werden, dass das Koralm-Tunnel Projekt ein für allemal außer Streit gestellt werde. Die ständige Verunsicherung der Bevölkerung mit Drohungen wie Baustopp oder Aussagen über Bauverzögerungen müsse beendet werden. "Es gibt gültige Verträge und es wurden schon deutlich mehr als 1,2 Milliarden Steuergeld in das Projekt investiert. Auch in schwierigen Zeiten sei es notwendig zu investieren", verweist Martinz auf die angespannte Arbeitsmarktlage.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
kommunikation@oevpkaernten.at
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0003