Rudas: "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" muss endlich Realität werden

Anonyme Offenlegung von Gehältern erster wichtiger Schritt - Freiwilligkeit brachte nur leere Lippenbekenntnisse und wachsende Einkommensschere

Wien (OTS/SK) - "Der Frauenbericht offenbart eklatante Ungerechtigkeiten in der Bezahlung von Männern und Frauen. Obwohl Frauen immer besser ausgebildet sind, inzwischen mehr Frauen als Männer ein Hochschulstudium abschließen, klafft die Einkommensschere immer weiter auseinander. Frauen verdienen immer noch um bis zu 18 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen - und das nur, weil sie Frauen sind", betonte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas zum heute präsentierten Frauenbericht 2010. Es sei höchste Zeit, diese Ungerechtigkeit endlich zu bekämpfen und hierfür sei die anonyme Offenlegung von Gehältern ein erster wichtiger Schritt. Denn, "'Gleicher Lohn für gleiche Arbeit' muss endlich Realität werden. Freiwilligkeit brachte bisher nur eines: leere Lippenbekenntnisse und eine wachsende Einkommensschere", so Rudas. ****

Als besonders wichtig hebt Rudas hervor, dass sich der Frauenbericht 2010 erstmals auch mit der Situation von Migrantinnen auseinandergesetzt hat. "Die Lebensrealitäten von Frauen mit Migrationshintergrund spielen sich oftmals abseits der öffentlichen Wahrnehmung ab und werden deshalb auch kaum statistisch erfasst und beleuchtet", so Rudas. Das Beherrschen der deutschen Sprache sei hier das wichtigste Hilfsmittel für Integration, mehr Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben. "Wir können aber nicht von den Migrantinnen verlangen, dass sie in kürzerer Zeit besser Deutsch lernen und gleichzeitig den Rotstift bei den Kursen ansetzen. Es ist daher völlig unverständlich und nicht nachvollziehbar, warum Innenministerin Fekter die Deutschkurse in den Frauenberatungseinrichtungen in Linz und Innsbruck hat streichen lassen", so Rudas abschließend. (Schluss) sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0007