Hundstorfer zu Frauenbericht: Einkommenstransparenz im Gleichbehandlungsgesetz verankern

Transparenz verhilft zu mehr Gerechtigkeit bei den Einkommen

Wien (OTS/BMASK) - "Der heute präsentierte Frauenbericht untermauert einmal mehr die Notwendigkeit, die Einkommenstransparenz im Gleichbehandlungsgesetz zu verankern", so Sozialminister Rudolf Hundstorfer am Freitag. "Die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen ist noch weiter auseinandergeklafft, dem kann man nur mit gesetzlichen Maßnahmen entgegenwirken", so Hundstorfer, der kritisierte, das Frauen bei gleicher Qualifikation und Arbeit noch immer weniger verdienen würden als Männer und sich dieser Trend fortsetze. "Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek hat meine volle Unterstützung in ihrer Forderung, dass Betriebe ab einer bestimmten Größe die Gehälter der Männer und Frauen verpflichtend und anonym offenlegen", betonte Hundstorfer. (Schluss) ****

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)
Mag. Elisabeth Kern, Pressesprecherin des Sozialministers
Tel.: (01) 71100-2247
www.bmask.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001