Bundesheer Schwerpunkt Assistenzeinsatz in Hollenthon

Nach den schweren Unwettern in der Buckligen Welt (Bez. Wr. Neustadt) konzentriert sich derzeit der Assistenzeinsatz des ÖBH im Raum Hollenthon

WIEN (OTS/BMLVS) - Seit Donnerstag ist das Bundesheer mit Assistenzkräften im Raum Hollenthon im Einsatz, um bei der Beseitigung der Hochwasserschäden mitzuarbeiten. Der Auftrag der behördlichen Einsatzleitung lautet: "Die Verbindungen zu den abgeschnittenen Gehöften wiederherzustellen und die Befahrbarkeit der Straßen sicherzustellen." Einige Gehöfte sind aufgrund weggerissener Straßen und Brücken auf dem Landweg derzeit nicht erreichbar.

Die Assistenztruppen werden seit heute durch Spezialisten des Pionierbataillons aus Melk verstärkt. Neben Kettenbagger kommen auch Bergerpanzer und Bergekräne zum Einsatz. Ein weiterer Schwerpunkt dieser Assistenztruppen ist auch die provisorische Wiederherstellung von zerstörten Brücken und Stegen. An der Wiederherstellung der Infrastruktur arbeitet das ÖBH eng mit der Feuerwehr zusammen.

Kontakt: Oberst Karl KIHSSL; 0664/6222305

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Presseabteilung
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002