Csörgits zur Telekom: Investitionen tätigen, statt Aktionäre beschenken

Wien (OTS/SK) - "Anstatt in das Unternehmen zu investieren, verschenkt die Telekom Austria 330 Millionen Euro an seine Aktionäre - und das bei einem Konzerngewinn von lediglich 95 Millionen Euro", kritisiert SPÖ-Sozialsprecherin Renate Csörgits am Freitag. "Anstatt massiv in eine moderne Glasfaserinfrastruktur zu investieren, wird für den Gewinn der Aktionäre sogar an der Substanz des Unternehmens gezehrt. Anstatt den Unternehmenswert zu steigern, wird fantasielos beim Personal gespart. Mit der jährlichen Dividende könnten tausende Arbeitsplätze gesichert werden und die Position der Telekom Austria als Unternehmen gestärkt werden", so Csörgits. **** (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006