Wirtschaftsagentur und Wirtschaftskammer Wien gewinnen SABRE Award

Internationale Auszeichnung für Kampagne zu migrantischen Unternehmen in Wien

Wien (OTS) - Wirtschaftsagentur Wien und Wirtschaftskammer Wien wurden bei der Verleihung der europäischen SABRE Awards in London am 26. Mai für ihre Kampagne "Wiens Wirtschaft spricht alle Sprachen" in der Kategorie "Integrated Marketing" als Siegerprojekt ausgezeichnet. Die Kampagne wurde von der Wiener PR-Agentur The Skills Group in einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Magazin Biber und der Werbeagentur Ultramarin umgesetzt.

Der US-amerikanische Branchendienst The Holmes Report zeichnet jedes Jahr die weltweit besten Leistungen der PR-Branche in den Bereichen Branding und Reputation aus. Die SABRE Awards zählen zu den international bedeutendsten Preisen und werden seit 2005 auch in Europa vergeben.

Im Herbst 2009 startete die Wirtschaftsagentur Wien gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Wien die Kampagne "Wiens Wirtschaft spricht alle Sprachen", die von der Wiener PR-Agentur Skills Group in einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Magazin Biber und der Werbeagentur Ultramarin umgesetzt wurde. Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner ist stolz auf den Erfolg der gemeinsamen Anstrengungen: "Wir haben es mit der Kampagne geschafft, die Bedeutung und das Potenzial migrantischer Unternehmen ins Bewusstsein zu rufen. Mehr als ein Viertel aller Unternehmen in Wien haben migrantischen Hintergrund und leisten somit einen entscheidenden Beitrag für den Wirtschaftsstandort Wien." Wirtschaftskammerpräsidentin Brigitte Jank betont angesichts der Award-Verleihung: "Es ist ein großer Erfolg, dass sich unsere Kampagne aus über 2000 eingereichten Projekten als Siegerin durchgesetzt hat. Allein im vergangenen Jahr haben UnternehmerInnen aus über 90 Nationen ein Unternehmen in Wien gegründet. UnternehmerInnen mit Migrationshintergrund prägen unsere Wirtschaft ganz entscheidend, bringen zusätzliche Produkte und Dienstleistungen in die Stadt und stärken mit grenzüberschreitenden Kontakten den Wirtschaftsstandort. Damit tragen sie zu jenem differenzierten Angebot bei, das die Qualität eines Standortes ausmacht. Die Wiener Wirtschaft spricht alle Sprachen und kann stolz darauf sein."

Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien, sieht den Erfolg der Kampagne im Zusammenspiel mehrerer Faktoren: "Es war uns wichtig, migrantische Communities sowie interne und externe ExpertInnen bei der Entwicklung und Umsetzung der Kampagne miteinzubeziehen." Von Mitte September bis Mitte November 2009 präsentierte sich die Kampagne im Wiener Stadtbild durch Plakate und auf Verkehrsmitteln. Der Einsatz von digitalen und sozialen Medien verstärkte die Präsenz im Web. "Nicht zuletzt ist der Erfolg der Kampagne auch auf die vielfältige internationale Sprachenlandschaft Wiens zurückzuführen, der bei den Slogans Rechnung getragen wurde", fügt Jank hinzu. In neun verschiedenen Sprachen war der Satz "Erfolg kennt keine Grenzen." zu lesen.

Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner bedankt sich nicht nur bei The Holmes Report für die Verleihung des Preises und beim gesamten Kampagnenteam, sondern vor allem auch bei den Wiener Unternehmerinnen und Unternehmern: "Einmal mehr konnten wir beweisen, dass die Stärke Wiens in der Vielfalt der Stadt liegt."

o Webtipp: wirtschaftsagentur.at wkw.at, vorteilvielfalt.at skills.at dasbiber.at

(Schluss) lf

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Georg Brockmeyer
Wirtschaftsagentur Wien / Kommunikation
Telefon: 01 4000-86736
Mobil: 0664 433 72 74
E-Mail: brockmeyer@wwff.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013