SP-Wagner zu Grünen: Kinder in Armut sind ungeeignet für Wahlkampf

Wien (OTS/SPW-K) - "Die grüne Wahlkampfmaschine ist angeworfen.
Als erstes Thema haben sich die Parteistrateginnen und -strategen Kinder in Armut vorgenommen. Das ist mehr als schäbig", erklärte heute, Freitag, SPÖ-Gemeinderat und Vorsitzender des Gesundheitsausschusses, KR Kurt Wagner, zur Einbringung einer Dringlichen Anfrage der Grünen für den Gemeinderat am Montag. "Dabei schämt sich Grünen-Stadtrat Ellensohn nicht einmal dafür, bewusst Zahlen misszuinterpretieren. Der von den Grünen falsch zitierte UNICEF-Bericht befasst sich mit den OECD-Ländern, die Stadt Wien spielt hier keine Rolle. Darüber hinaus ist hier von Armutsgefährdung die Rede, Ellensohn macht daraus Kinderarmut. Nach dem Pakt mit FPÖ und ÖVP greifen die Grünen nun zum wiederholten Mal in den Schmutzkübel - und der Wahlkampf ist noch gar nicht offiziell eröffnet", so Wagner. Wagner empfahl Ellensohn abschließend die genaue Lektüre der Basis für seine Propaganda, diese ist im Internet unter http://www.unicef.de/index.php?id=7138 abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Tel.: 01/4000 81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001