"Arbeit&Wirtschaft": "Hauptsach gsund"

Interview mit ÖGB-Vizepräsidentin Sabine Oberhauser

Wien (OTS/ÖGB) - Von der Neonatologin zur ÖGB-Vizepräsidentin -die Ärztin Sabine Oberhauser hat eine ungewöhnliche Karriere gemacht. Im Interview mit der "Arbeit&Wirtschaft" 05/10 mit dem Themenschwerpunkt "Hauptsach gsund", erzählt sie, wie es dazu kam, warum unser Gesundheitssystem finanzierbar ist und wie es denn Menschen in den Gesundheits- und Pflegeberufen geht.++++

In der aktuellen "Arbeit&Wirtschaft" geht es nicht nur um Gesundheit am Arbeitsplatz, das wichtige Thema AIDS, Rauchen oder Alkoholkrankheit sondern auch um die Finanzierung des Gesundheitsystems und die Pharmaindustrie. Experten verraten Ihnen alles über Risiken und Nebenwirkungen von Privatisierungen im Gesundheitsbereich. Weitere Themen in diesem Heft sind die Gewerkschaften, das Web 2.0 sowie die Herausforderung Opel.

"Arbeit&Wirtschaft" wird von AK und ÖGB herausgegeben und richtet sich an BetriebsrätInnen, PersonalvertreterInnen, Forschung und Lehre im Bereich "Arbeit, Recht, Soziales" sowie Opinion Leader aus den Bereichen Arbeit und Wirtschaft. Sie erscheint elf Mal im Jahr und ist im Internet unter www.arbeit-wirtschaft.at zu lesen. Zu ihren AutorInnen zählen ExpertInnen aus den Arbeiterkammern, von ÖGB und Gewerkschaften und dem universitären Bereich.

Fordern Sie jetzt ein Abonnement für Ihre Redaktion an:
Karin Stieber, Telefon (01) 662 32 96-6344
E-Mail: karin.stieber@oegbverlag.at

ÖGB, 28. Mai 2010

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Klee
Chefredakteurin
Telefon: 0664/381 93 67
E-Mail: katharina.klee@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001