Die Gewinner/innen des Raiffeisen Klimaschutz Award stehen fest

Siegerprojekt: Amylase 2.0 - Hält Stärkefermentation und Erde cool

Wien (OTS) - Im Rahmen des zweitägigen Finales des österreichischen Schulwettbewerbs Jugend Innovativ (18. - 20. Mai 2009) wurden heute die Sieger/innen des mit insgesamt Euro 10.000,-Preisgeld dotierten Raiffeisen Klimaschutz Awards präsentiert. Bundesminister Reinhold Mitterlehner (BMWFJ), Sektionschef Theodor Siegl (bmukk), DI Josef Plank (Raiffeisen Klimaschutz-Initiative) und Dr. Sonja Hammerschmid (austria wirtschaftsservice) zeichneten die Gewinner/innen aus.

Der Raiffeisen Klimaschutz-Award 2010, Hauptpreis der Sonderkategorie Klimaschutz, ging an das Projektteam der HLFS Ursprung. Unter dem Namen "Amylase 2.0 - Hält Stärkefermentation und Erde cool" beschäftigten sich die Schüler/innen mit der Erzeugung synthetischer alpha-Amylase. Sie optimierten das Zucker spaltende Enzym soweit, dass es bereits bei geringen Temperaturen zu arbeiten beginnt und damit Energie und CO2 eingespart wird.

"Um zukünftige Probleme zu lösen, Bedarf es innovativer Ideen um nachhaltigen Erfolg zu gewährleisten", erklärte Josef Plank im Rahmen der Preisverleihung. Der Einfallsreichtum und die Vielzahl der innovativen Ideen der Jugendlichen zeigen, dass sich die Jugend sehr intensiv mit dem Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit beschäftigt. Die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative lud heuer bereits zum zweiten Mal Schüler/innen ein, nicht nur über Klimaschutz zu reden, sondern auch zu handeln. "Es ist eine entscheidende Frage sich nicht nur für Nachhaltigkeit zu interessieren, sondern auch aktiv zu leben", so Plank.

Jugend Innovativ ist der größte österreichische Schulwettbewerb für innovative Ideen. Er wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend sowie dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur von der austria wirtschaftsservice abgewickelt und von der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter:
www.raiffeisen-klimaschutz.at

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisen Klimaschutz-Initiative
Doris Thanner
doris.thanner@oerv.raiffeisen.at
Tel.: 01 21136 2595

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002