Konzert-Abend "Schumann zyklisch" im Bezirksmuseum 21

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33, "Mautner Schlössl") ertönen am Samstag, 29. Mai, wieder einmal bewegende Werke des Tondichters Robert Schumann. Das fünfte Konzert des Kammermusik-Projekts "Transdanube 09/10" trägt den Titel "Schumann zyklisch". Beginn der festlichen Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Elisabeth Rombach (Sopran), Jan Petryka (Tenor) und Gregor Urban (Klavier) waren schon öfter im "Mautner Schlössl" zu hören und erfreuen die Gäste diesmal mit dem Liederzyklus "Frauenliebe und -leben". Mit der Liederreihe "Dichterliebe" runden die Künstler das anrührende Programm ab. Der Eintritt kostet 12 Euro. An Studierende und sonstige weniger betuchte Menschen werden verbilligte Karten um 7 Euro verkauft. Das Museum ist mit der Straßenbahn-Linie 26 (Haltestelle "Nordbrücke") zu erreichen. Nähere Auskünfte über diese Veranstaltung und andere kulturelle Aktivitäten im "Mautner Schlössl" erteilt das ehrenamtliche Museumsteam unter der Telefonnummer 270 51 94 (fallweise Anrufbeantworter).

Tipp für Sonntag: Liedgut von Chor-Direktor Burian

Genauso reizvoll ist ein Konzert am Sonntag, 30. Mai, in den Museumsräumen im "Mautner Schlössl" in der Prager Straße 33. Im Mittelpunkt des Liederabends stehen ausgesuchte Stücke von Peter Burian, der als Chor-Direktor einen exzellenten Ruf hat und darüber hinaus ein beachtenswerter Komponist ist. Dimitrij Kostov (Bass) und Marina Rubanova (Klavier) interpretieren mit viel Gefühl die Melodien Burians. Beginn ist um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist gratis. Wer Informationen über das Bezirksmuseum Floridsdorf benötigt, findet im Internet umfassende Angaben: www.bezirksmuseum.at. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003