22 Spielorte laden zum "Theaterfest NÖ 2010"

LH Pröll: "Jeder Euro für die Kultur ist bestens investiert"

St. Pölten (OTS/NLK) - 22 Spielorte, 358 Aufführungen und rund 190.000 erwartete Besucherinnen und Besucher - das ist das "Theaterfest Niederösterreich" im Jahr 2010, das am gestrigen Donnerstagabend, 27. Mai, in den Räumlichkeiten des "Novomatic Forums" in Wien präsentiert wurde. Intendanten und Schauspieler der traditionsreichsten niederösterreichischen Sommertheater-Spielorte stellten sich und ihre Angebote in der von Alfons Haider und Obmann Werner Auer moderierten Gala vor. Vom 22. Juni bis 31. August laden die 22 Spielorte - von Amstetten bis Weitra, von Retz bis Schwechat -ein. Geboten wird die gesamte Palette des Genres: Oper (etwa "La Traviata in Gars am Kamp), Operette (z. B. "Eine Nacht in Venedig" in Langenlois), Musical (z. B. "3 Musketiere" in Staatz), Komödie ("Scherben bringen Glück" in Berndorf) und auch Drama ("Wilhelm Tell" in Melk).

"Wo eine reichhaltige kulturelle Szenerie zu Hause ist, ist auch Ideenreichtum zu Hause", sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Zuge der Präsentation. Nicht zuletzt habe die Kultur auch positive wirtschaftliche Effekte, betonte der Landeshauptmann: "Das Theaterfest kurbelt auch den Tourismus an, davon profitieren Gastronomie, Hotellerie und regionale Wertschöpfung." Dank der Vielzahl der Spielorte sei es möglich, alle Regionen Niederösterreichs mit den kulturellen Angeboten des Theaterfestes gleichmäßig abzudecken, so Pröll. "Jeder Euro, der in die Kultur investiert wird, ist ein optimal investierter Euro und damit bestens verzinst", betonte der Landeshauptmann.

Rund 13.600 Sitzplätze bieten die 22 Spielorte gemeinsam. Davon sind sechs Spielorte wetterunabhängig, nämlich Amstetten, Asparn, Berndorf, Gutenstein, Mödling und Retz. An fünf Spielorten gibt es Open Air-Bühnen (Gars, Langenlois, Laxenburg, Schwechat und Staatz), an elf gibt es Open Air-Bühnen mit Ausweichmöglichkeit bei Schlechtwetter: Altenburg, Haag, Klosterneuburg, Maria Enzersdorf, Melk, Perchtoldsdorf, Reinsberg, Rosenburg, Stockerau, Weißenkirchen und Weitra.

Nähere Informationen unter www.theaterfest-noe.at, e-mail theaterfest.noe@aon.at oder unter Telefon/Fax 0664/750 310 69.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001