Mehr Sicherheit für unsere Kinder dank Schulwegpolizei

LR Rüdisser bedankte sich bei Elternlotsen für freiwillige Arbeit

Dornbirn (OTS/VLK) - Im Rahmen des traditionellen
Elternlotsentages bedankte sich Verkehrslandesrat Karlheinz Rüdisser heute, Donnerstag, in Dornbirn bei den 300 ehrenamtlichen Elternlotsen in Vorarlberg: "Dieses außergewöhnliche Engagement im Dienste aller Schülerinnen und Schüler, aber auch der übrigen Verkehrsteilnehmer verdient höchste Anerkennung."

Schon seit über 30 Jahren führen Elternlotsen diese wichtige Aufgabe für die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen durch. Im laufenden Schuljahr helfen über 300 Erwachsene an 20 Schutzwegen in allen Bezirken bei der sicheren Querung der Fahrbahn. Jährlich ist diese ehrenamtlich tätige Schulwegpolizei bis zu 8000 Stunden im Einsatz. Jedes Jahr werden auch neue Lotsen ausgebildet. Eine ganz besondere Ehrung erhielten heuer jene Lotsinnen und Lotsen, die schon seit über zehn Jahren ihren Beitrag leisten.

Der Dank richtete sich aber auch an alle Institutionen, die den Elterlotsen unterstützend zur Seite stehen: Bei der AUVA sind die Lotsen unfall- und haftpflichtversichert, die Verkehrsabteilung der Polizei übernimmt die Ausbildung und das Kuratorium für Verkehrssicherheit stellt die Ausrüstung bereit. "Die Verkehrssicherheit in Vorarlberg hat sich durch diese vorbildliche Zusammenarbeit deutlich verbessert", so Rüdisser.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003