"KulturWerk"- Das Kulturgespräch auf TW1

Montag, 31. Mai um 19:45 Uhr: Der charmante "Maestro 100.000 Volt" Georges Prêtre zu Gast bei Barbara Rett

Wien (OTS) - Im neuen Kultur-Gesprächsformat "KulturWerk" trifft Kulturexpertin Barbara Rett hochkarätige Vertreter aus dem Kunst- und Kulturbereich. In der einmaligen Kulisse der voestalpine Stahlwelt bittet die kompetente Journalistin einmal im Monat berühmte Persönlichkeiten zum Gespräch.

Er ist der Grandseigneur der klassischen Musik und der Großmeister des Charmes: Georges Prêtre fasziniert nicht nur am Konzertpodium, sondern auch im Gespräch, wie Barbara Rett in der voestalpine Stahlwelt selbst erlebt hat. Er switcht mühelos zwischen Französisch und Deutsch und ist überzeugt, dass die Sprache der Musik ebenso universell ist, wie die Sprache der Gefühle.

Genauso wie im Gespräch agiert er auch am Pult, es sind seine Emotionen mit denen der bald 86jährige Maestro die großen Orchester dieser Welt verführt, führt und überzeugt. Kein Wunder, dass die beiden Neujahrskonzerte, die er 2008 und 2010 geleitet hat, außerordentlich erfolgreich waren, denn gerade beim Walzer und der wienerischen Musik sind Emotionalität, Intuition und ein feines Abschattieren der Dynamik besonders gefragt.

TW1 Geschäftsführer Peter Schöber: "Es freut mich, dass es uns gelungen ist, nach der gelungenen Erstausgabe von KulturWerk mit Rudolf Buchbinder, für die zweite Sendung mit Georges Prêtre einen weiteren hochkarätigen Gesprächsgast von Weltrang begrüßen zu können."

Hinter mehr als sechs Jahrzehnten Erfahrung mit der künstlerischen Leitung von Orchestern und Opernhäusern steht die Geschichte eines ungemein willensstarken Kindes aus der armen Kohleregion Nordfrankreichs. Schon ganz früh war der energiegeladene Sohn eines Schusters nur durch klassische Musik zu bändigen und zu beruhigen -schon mit vier Jahren hängt er am Radiogerät und dirigiert mit. Nur mit eiserner Disziplin und großen Opfern kann der Jugendliche neben der Schule eine Ausbildung am weit entfernten Konservatorium seiner Region durchziehen - aber keine Sekunde stellt er in Frage, dass dieser Weg für ihn der richtige ist. Der einzig richtige.

Es folgen lehrreiche Jahre an kleinen und immer größer werdenden Opernhäusern, in denen der aufbrausende und von unbedingtem Willen getriebene junge Dirigent auch immer wieder in Konflikte gerät. Einmal zerbricht er seinen Dirigentenstab und wirft ihn ärgerlich ins Publikum, das ihm zu geräuschvoll war.

Mit den Jahren kommt die Erfahrung, eine wachsende Geduld und Milde, die auf der Erfahrung fußt, dass man Menschen überzeugen muss, wenn man mit ihnen ein Stück des Weges gehen will. Der Judoka hat den schwarzen Gürtel abgelegt und kämpft nur mehr mit der Kraft des Geistes und des Herzens.

Sendezeiten:

Erstausstrahlung am Montag, 31.05.10 um 19:45 Uhr
Weitere Ausstrahlungen: Di 1.6.10 um 22:55 Uhr, Mi 2.6. um 16:05 Uhr, Do 3.6. um 13:05 Uhr, Sa 5.6. um 10:05 Uhr

TW1 bringt das neue monatliche Kulturgesprächsformat "KulturWerk" jeweils am letzten Montag des Monats um 19.45 Uhr zur erstmaligen Ausstrahlung.

Nächste Sendung am Montag, 28. Juni um 19:45 Uhr - Gast Elina Garanca

Weitere geplante Gäste: Peter Wolf (Juli), Franz Welser-Möst (August), Angelika Kirchschlager (September)

Rückfragen & Kontakt:

ORF/TW1
Linda Bednarik
+43 (0) 1 87878 14600
linda.bednarik@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001