VP-Reichard: Stadt Wien verhindert seriöse Schwangerschaftsberatung

Wien (OTS) - Kommenden Dienstag beabsichtigt die in der Schwangerschaftsberatung tätige und anerkannte Organisation "Aktion Leben" im Resselpark auf der Wieden eine Informations- und Verteilaktion durchzuführen. Diese wurde ihr von der SP-Stadtregierung ohne Angabe von Gründen untersagt. Die ÖVP-Bezirksvorsteherin des 4. Bezirks, Susanne Reichard, übt nun scharfe Kritik am Verhalten der Rathausverantwortlichen: "Mit diesem Vorgehen beweist die SP-Stadtregierung einmal mehr, dass ihr seriöse Beratung und Unterstützung von schwangeren Frauen gleichgültig ist. Wie kleinlich muss man sein, um einer seriösen Organisation einen Informationsstand zu verweigern?" fragt sie kritisch.

Reichard wirft im konkreten Fall den Rathausverantwortlichen eine bewusste Verzögerungs- und Verhinderungstaktik vor. "Bereits vor drei Monaten hat die Aktion Leben beim zuständigen Stadtgartenamt um die Bewilligung dieser Aktion ersucht. Wochenlang hat man sich um eine Reaktion gedrückt. Erst heute hat man es der Mühe wert gefunden, der Aktion ohne Angaben von Gründen eine Absage zu erteilen. Das ist eine letztklassige Vorgehensweise."

Die VP-Bezirksvorsteherin abschließend: "Frauen in der Schwangerschaft benötigen gute und seriöse Information und Unterstützung. Wenn die Stadt Wien genau das verhindert, handelt sie verantwortungslos!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003